Erster Mainzer Straßenschilder-Flohmarkt am Samstag

Legaler Verkauf im Hechtsheimer Betriebshof

Erster Mainzer Straßenschilder-Flohmarkt am Samstag

Am Samstag (13. April) findet der 1. Mainzer Straßenschilder-Flohmarkt statt. Zwischen 10 und 14 Uhr werden im Betriebshof Emy-Roeder-Straße ausrangierte Mainzer Straßenschilder für einen guten Zweck verkauft.

Rund 500 abgebaute Original-Verkehrsschilder und circa 300 Straßenschilder können dann legal gekauft werden. Der Erlös des Schilder-Flohmarktes wird dem Verein „Armut und Gesundheit in Deutschland e.V.“ gespendet. Vor Ort werden Verkehrsdezernentin Katrin Eder (Grüne) sowie Udo Beck (Abteilungsleiter Straßenverkehrsbehörde) beim Verkauf der Schilder helfen. Die Schilder werden zwischen 5 und 20 Euro kosten.

In anderen Kommunen seien ähnliche Verkaufsaktionen bereits überaus populär, erklärt die Stadt Mainz in einer Mitteilung. Daher habe das Mainzer Verkehrsdezernat zugesagt und wolle den Vorschlag gerne aufgreifen.

Der Betriebshof befindet sich in der Emy-Roeder-Straße 11, 55129 Mainz-Hechtsheim.

(ps)

Logo