Polizei stoppt Römerpassagen-Randalierer

Festnahme auf Höhe des Neubrunnenplatzes

Polizei stoppt Römerpassagen-Randalierer

Die Polizei hat am Donnerstagabend einen 49-jährigen Randalierer in der Mainzer Innenstadt festgenommen. Vorher hatte der Mann unter anderem einen Bäcker bestohlen und ein Mädchen geschubst.

Gegen 17:30 Uhr fiel der Mann unangenehm in der Römerpassage auf. Er schubste ein Mädchen, klaute ein belegtes Brötchen in einer SB-Bäckerei in der Lotharstraße und verhielt sich gegenüber anderen Menschen aggressiv. Securitymitarbeiter wollten den Mann festhalten und verfolgten ihn bis in die Große Bleiche. Auf Höhe des Neubrunnenplatzes gelang es ihnen, den Mann zu stoppen und die Polizei zu rufen.

Auch gegenüber den Polizisten zeigte sich der Mann aggressiv und wollte seinen Personalausweis nicht zeigen. Er musste am Boden fixiert werden und wurde zur Dienststelle mitgenommen. Auf richterliche Anordnung nahmen die Beamten den Mann in Gewahrsam. Dort blieb er bis 22 Uhr. Er war erheblich alkoholisiert.

Logo