Mainzer Schreiner verfolgt Autodieb – Polizei kann Täter stellen

24-jähriger Hesse ist polizeibekannt

Mainzer Schreiner verfolgt Autodieb – Polizei kann Täter stellen

Weil er selbst die Verfolgung aufgenommen hatte, konnte die Polizei am Mittwochabend das gestohlene Firmenauto eines Weisenauer Schreiners auffinden und den Autodieb verhaften. Das berichtet die Polizei am Donnerstag.

Gegen 19:15 Uhr beobachtete der Schreiner aus Mainz-Weisenau, wie der Autodieb sich auf dem Firmengelände der Schreinerei an einem Firmenfahrzeug zu schaffen machte und letztlich mit dem Fahrzeug vom Hof der Schreinerei fuhr. Der 38-jährige Schreiner nahm mit seinem privaten Pkw die Verfolgung des Firmentransporters auf und alarmierte die Polizei.

Als die Funkstreifen im Bereich der Rheinstraße auf Höhe der Malakoff-Passage zum Fluchtfahrzeug aufschließen konnten, versuchte der Autodieb weiter zu flüchten und bog in die Holzstraße ab. Nach einer Fahrt durch den Altstadtbereich, musste der Täter den Transporter im Ignazgässchen anhalten, flüchtet dann aber weiter zu Fuß. In der Templerstraße konnte er gestellt und vorläufig festgenommen werden.

Bei dem Dieb handelte es sich um einen 24-jährigen Mann aus Hessen, der bereits mehrfach wegen Autodiebstahls in Erscheinung getreten war. Ersten Ermittlungen zufolge besteht der Verdacht, dass der 24-Jährige zuvor den Zweitschlüssel aus der Schreinerei gestohlen hatte, um sich dann so das Fahrzeug anzueignen. Zudem ist der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und stand mutmaßlich unter Einfluss von Drogen. Er muss sich nun erneut wegen Kraftfahrzeugdiebstahls, Fahren ohne Fahrerlaubnis, einem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und dem Fahren unter Einfluss von Drogen, strafrechtlich verantworten.

Logo