Diese Höhepunkte stehen im November in Mainz an

Das Jahr 2019 neigt sich langsam dem Ende zu. Doch bevor Weihnachten und Silvester vor der Tür stehen, erwarten die Mainzer einige Veranstaltungshöhepunkte. Hier bekommt Ihr einen Überblick.

Diese Höhepunkte stehen im November in Mainz an

Verkleiden am 11., Glühwein trinken ab 28. oder Filme an den unterschiedlichsten Orten in der Stadt anschauen - der November hält viele Veranstaltungen in Mainz bereit. Ein Überblick.

„Filmz“-Festival

Vom 1. bis zum 8. November bringt das „Filmz“-Festival Filme und Protagonisten der deutschsprachigen Filmszene nach Mainz. Gesucht werden dann die besten Filme in den Kategorien Langfilm, Dokumentarfilm, mittellanger Film und Kurzfilm. Außerdem geht der Mitmach-Wettbewerb „55Filmz“ in seine zweite Runde. Die Filme werden unter anderem im „Capitol“, im „Palatin“, im „Frankfurter Hof“ und im „CinéMayence“ gezeigt. Karten gibt es ab sieben Euro und können per Mail unter ticketing@filmz-mainz.de reserviert werden.

Schlittschuh laufen

Für viele gehört Schlittschuhlaufen zum Winter einfach dazu. Ab Samstag, 9. November, öffnet die Eisbahn auf der Laubenheimer Höhe. Montags bis freitags ab 14 Uhr und am Wochenende ab 11 Uhr können Besucher dann ihre Runden drehen. Der Eintritt kostet 3 bis 4,50 Euro. Auch in der Eishalle am Bruchweg ist Schlittschuhlaufen möglich. Dort findet am Samstag, 16. November, ab 10:30 Uhr ein Tag der offenen Tür statt, bei dem es auch Eiskunstlauf und Eishockey zu sehen geben wird.

Elfter Elfter

Fastnacht-Fans haben sich dieses Datum schon seit Monaten rot im Kalender markiert: der Elfte Elfte. Um 11:11 Uhr wird dann das närrische Grundgesetz auf dem Balkon des Osteiner Hofes verkündet. Danach wird der Schillerplatz zur Partylocation, Fastnachtslieder werden gesungen und es wird kräftig geschunkelt.

Letztes Marktfrühstück

Weck, Worscht, Woi auf dem Liebfrauenplatz - das können Besucher des Marktfrühstücks samstags genießen. Die Marktfrühstück-Saison endet am Samstag, 16. November.

Craft-Beer-Messe

45 Brauer, rund 300 verschiedene Biere: Wer sich da mal durchprobieren möchte, der kann das auf der Craft-Beer-Messe in der Halle 45 tun. Sie findet am Freitag, 22., und Samstag, 23. November, statt. Für Hobbybrauer wird es auch in diesem Jahr einen Hobbybrauwettbewerb geben. Der Gewinner dieses Wettbewerbs bekommt außer einem speziellen Messgerät zum Bierbrauen auch die Möglichkeit, das Gewinnerbier in der Brauerei Kuehn Kunz Rosen in großen Mengen herzustellen. Weitere Infos bekommt Ihr hier.

Weihnachtsmarkt

Weihnachtlich wird es dann ab Donnerstag, 28. November, wenn wieder der Weihnachtsmarkt beginnt. Bis zum 23. Dezember erstrahlt der Markt im Lichterglanz. Zusätzlich gibt es weihnachtliche Konzerte im Dom und die traditionelle Märchenaufführung im Staatstheater. Auch die Weihnachtspyramide und die Spieluhr werden wieder zu sehen sein. Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt sonntags bis donnerstags von 11 bis 20:30 Uhr, freitags und samstags von 11 bis 21 Uhr.

Adventsmärkte und „WinterZeit“

Nicht nur am Dom in der Altstadt wird es weihnachtlich, auch in den anderen Stadtteilen finden Adventsmärkte statt. Den Anfang machen am letzten November-Wochenende Mombach, Drais, Marienborn, Finthen, Ebersheim und Gonsenheim. Und auch am Schillerplatz, Neubrunnenplatz, Hopfengarten und vor dem Hauptbahnhof sind Buden während der „WinterZeit“ aufgebaut.

Weitere Veranstaltungstipps findet Ihr hier. (rk)

Logo