Schüsse im Ober-Olmer Wald

Anwohner hatten Notrufnummer gewählt

Schüsse im Ober-Olmer Wald

Wegen Schussgeräuschen im Ober-Olmer Wald sind am frühen Mittwochmorgen mehrere Notrufe bei der Mainzer Polizei eingegangen. Die Anrufe waren gegen 4 Uhr aus Finthen, Ober-Olm und Lerchenberg eingegangen, teilt die Polizei mit.

Alle Anrufer hatten angegeben, Schüsse aus dem Ober-Olmer Wald gehört zu haben. Einige sprachen von Maschinengewehrsalven. Die Polizei suchte den Bereich daraufhin mit vielen Einsatzkräften ab.

Vor einem Übungsgelände der US-Armee, zwischen dem Flugplatz Mainz-Finthen und dem Ober-Olmer Wald, trafen Polizeikräfte auf vier amerikanischen Militärpolizisten. Diese gaben an, zur Vorbereitung auf einen anstehenden Militäreinsatz Schießübungen auf dem Gelände durchgeführt zu haben. Die Übungen dauern noch bis zum Mittwochnachmittag an.

Logo