Mann bei schwerem Unfall in der Schillerstraße gestorben

Busfahrer und Augenzeugen mussten vor Ort betreut werden

Mann bei schwerem Unfall in der Schillerstraße gestorben

Bei dem Unfall in der Schillerstraße am Samstagnachmittag ist ein Mann tödlich verletzt worden. Das teilte die Polizei auf Merkurist-Anfrage mit. Die Beamten suchen jetzt nach Zeugen.

Laut aktuellen Erkenntnissen der Polizei fuhr der Mann gegen 15:45 Uhr mit einem Tretroller die Schillerstraße in Richtung Gautor entlang. Hinter ihm fuhr ein Bus.

Auf Höhe der kleinen Langgasse kam es aus bislang noch ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß. Der Fahrer geriet unter den Bus und erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen. Die alarmierten Rettungskräfte mussten den Bus anheben, um den Mann erreichen zu können. Sie konnten ihn allerdings nur noch tot bergen.

Da zu dem Zeitpunkt viele Personen in dem Bereich unterwegs waren, wurden mobile Sichtschutzwände aufgebaut. Zusammen mit dem Rettungsdienst und der im weiteren Einsatzverlauf eingetroffenen Notfallseelsorge wurden neben dem 22-jährigen Busfahrer auch Augenzeugen des Unfalls von der Feuerwehr betreut.

Wegen der für die Einsatzmaßnahmen voll gesperrten Schillerstraße kam es zu starken Verkehrsbehinderungen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Zeugen, die Angaben zu dem Unfall machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Nummer 06131 654110 zu melden.

Anmerkung der Redaktion: In einer ersten Fassung war von einem E-Scooter die Rede. Die Polizei berichtete später, es habe sich um einen Tretroller gehandelt.

Logo