Orkantief: Schulen in Mainz entscheiden selbst, ob sie geschlossen bleiben

Kein genereller Unterrichtsausfall

Orkantief: Schulen in Mainz entscheiden selbst, ob sie geschlossen bleiben

Ob die Schulen in Mainz und dem Landkreis Mainz-Bingen am Montag geschlossen bleiben oder den normalen Unterrichtsbetrieb aufnehmen, dürfen die Schulen selbst entscheiden. Das teilte das rheinland-pfälzische Bildungsministerium via Twitter mit.

„In Abstimmung mit der Schulaufsicht und den für die Schulbeförderung zuständigen Trägern vor Ort, können Schulen selbstständig entscheiden, ob es zur Gefahrenabwehr nötig ist, den Unterricht witterungsbedingt nicht stattfinden zu lassen“, so das Ministerium. Eine solche Entscheidung werde den Eltern über die verabredeten Kommunikationswege weitergegeben. Grundsätzlich sollte in diesen Fällen, wenn es möglich und zumutbar sei, eine Notbetreuung gewährleistet werden.

Bei „extremen Witterungsverhältnissen“ am Montag sollten die Eltern aber auch selbst entscheiden, ob der Schulweg für die eigenen Kinder zumutbar sei. Im Falle des Fernbleibens müsse die Schule jedoch informiert werden, so das Ministerium. Zudem empfiehlt das Ministerium den Eltern, „sich ständig über die aktuellen Straßen- und Witterungsverhältnisse zu informieren und dann abwägend zu entscheiden“. Für alle Schulen im Land gelte: „Sicherheit geht vor!“

(ts)

Logo