Biontech bekommt 100 Millionen Euro-Kredit

Impfstoff-Produktion soll erweitert werden

Biontech bekommt 100 Millionen Euro-Kredit

Das Mainzer Unternehmen Biontech erhält für die Corona-Imfpstoff-Forschung von der Europäischen Investitionsbank (EIB) einen Kredit über 100 Millionen Euro. Das gab das Unternehmen am Donnerstagmorgen bekannt.

Mit dem Kredit soll Biontechs COVID-19-Impfstoffprogramm BNT162 unterstützt werden. Biontech werde das Geld unter anderem dafür einsetzen, seine Produktionskapazitäten zu erweitern, um den Impfstoff schnellstmöglich zur Verfügung stellen zu können. „Biontech hat als erstes europäisches Unternehmen mit der klinischen Prüfung eines COVID-19-Impfstoffkandidaten begonnen. Im April startete die erste klinische Studie in Deutschland, gefolgt von einer weiteren klinischen Studie in den Vereinigten Staaten Anfang Mai“, so das Mainzer Unternehmen. Mit vier parallel getesteten Impfstoffkandidaten gehört das Impfstoffprogramm zu den umfangreichsten weltweit (wir berichteten).

„Die Fremdfinanzierung der EIB wird nach Erreichen vorab festgelegter Meilensteine in zwei Tranchen von je 50 Millionen Euro ausgezahlt“, heißt es weiter. „Nur ein sicherer und wirksamer Impfstoff kann die dramatische Lage seit dem Ausbruch der Coronapandemie beenden“, sagte Ambroise Fayolle, EIB-Vizepräsident verantwortlich für den Bereich Innovation. Mariya Gabriel, EU-Kommissarin für Innovation, Forschung, Kultur, Bildung und Jugend erklärt: „Ich freue mich sehr darüber, dass wir heute gemeinsam mit der Europäischen Investitionsbank auch Biontech unterstützen. Das ist ein weiterer konkreter Schritt auf dem Weg zu einem für alle verfügbaren Impfstoff.“

Auch beim Mainzer Unternehmen Biontech freut man sich über die Unterstützung durch die EIB: „Unsere Investitionen in die Entwicklung unserer Impfstoffplattform über die letzten 12 Jahre haben maßgeblich dazu beigetragen, dass wir mit unserem COVID-19-Impfprogramm in so kurzer Zeit auf die globale Gesundheitskrise reagieren konnten“, erklärte Sierk Poetting, Chief Financial Officer und Chief Operating Officer von Biontech. „Die Finanzierungszusage der EIB unterstützt uns dabei, die nächste Phase des Ausbaus unserer Produktionskapazitäten für eine weltweite Versorgung voranzutreiben.“ (nl)

Logo