Nach Crash auf Großer Bleiche: Fahrer von verlassenem Unfallauto stellt sich

Ermittlungsverfahren eingeleitet

Nach Crash auf Großer Bleiche: Fahrer von verlassenem Unfallauto stellt sich

Der 25 Jahre alte Fahrer des Unfallautos, das am Freitagmorgen (20. Januar) in der Großen Bleiche gefunden wurde, hat sich noch am Abend desselben Tages der Polizei gestellt. Das berichtet die Polizei Mainz.

Nach einem Zusammenstoß mit Metallpollern hatte der Fahrer das fahruntüchtige Auto abgeschlossen und mit eingeschalteter Warnblinkanlage auf dem Gehweg stehen lassen. Als die Polizei am Unfallort eintraf, war der Fahrer nirgendwo aufzufinden.

Am Freitagabend meldete sich jedoch ein 25-Jähriger bei der Polizei in Oppenheim und erklärte, der Fahrer gewesen zu sein. Gegen den Mann aus Rheinhessen wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort eingeleitet. Für den Schaden an den Metallpollern wolle er aufkommen.

Logo