Zug beschädigt Oberleitung in der Hattenbergstraße

Aufräumarbeiten sind angelaufen

Zug beschädigt Oberleitung in der Hattenbergstraße

Die Hattenbergstraße musste am Montagnachmittag vollgesperrt werden. Ein Zug hatte zuvor die Fahrleitung der Straßenbahn abgerissen. Das meldet die Mainzer Polizei.

Wie die Polizei weiter auf Anfrage von Merkurist mitteilt, habe sich der Vorfall auf Höhe Bismarckplatz / Ecke Rheingauwall ereignet. Nach ersten Ermittlungen war der Stromabnehmer des Zuges nicht eingefahren gewesen.

Laut Zeugenaussagen schaltete der Lokführer des Zuges kurz vor der Überquerung der Hattenbergstraße auf Dieselbetrieb um. Bisher ist noch unklar, ob der Stromabnehmer auf Grund eines technischen Defekts oder menschlichen Versagens nicht eingefahren war.

Die Berufsfeuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und schaltete in Zusammenarbeit mit der Mainzer Mobilität den Strom der Oberleitung ab.

Es kam im ÖPNV zu einigen Einschränkungen. Die Vollsperrung wurde gegen 19 Uhr wieder aufgehoben und die Hattenbergstraße war wieder befahrbar. (df)

Logo