Von Lkw-Reifen getroffen: Autofahrerin bei Unfall auf A60 nahe Mainz verletzt

Frau wurde ins Krankenhaus gebracht

Von Lkw-Reifen getroffen: Autofahrerin bei Unfall auf A60 nahe Mainz verletzt

Auf der A60 von Mainz in Fahrtrichtung Bingen haben sich gegen Montagmittag innerhalb kurzer Zeit zwei Unfälle ereignet. Das bestätigt die Mainzer Polizei auf Anfrage von Merkurist.

Im ersten Fall überschlug sich eine Frau gegen 13:10 Uhr kurz hinter der Weisenauer Brücke mit ihrem Auto. Nach ersten Einschätzungen blieb die Fahrzeuginsassin bei dem Unfall unverletzt. Im Anschluss an eine erste medizinische Versorgung vor Ort wurde die Frau zur weiteren Abklärung in eine Krankenhaus gebracht, wie eine Polizeisprecherin sagt. Die Unfallursache ist bislang noch nicht geklärt.

Der andere Unfall ereignete sich rund 40 Minuten vorher. Gegen 12:30 Uhr fuhr ein 58-jähriger Lkw-Fahrer die A60 in Fahrtrichtung Hessen. Kurz vor der Anschlussstelle Lerchenberg sah er im Rückspiegel, dass sich zwei Reifen seines Anhängers lösten und über die Autobahn rollten. Ein Reifen hatte dabei eine so hohe Umdrehung, dass er über die Leitplanke sprang und mit dem Auto einer 56-jährigen Frau kollidierte.

Die Fahrerin wurde durch den Aufprall verletzt und in ein Mainzer Krankenhaus gebracht. Der Lkw-Fahrer konnte sein Fahrzeug noch in die nächste Nothaltebucht lenken. Zur Klärung der möglichen Unfallursache wurden Fachkräfte der Verkehrsdirektion Wörrstadt hinzugezogen. Während der Unfallaufnahme kam es zu keinen größeren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Logo