Mainzer (25) kracht mit Auto gegen Laterne und verursacht Unfall

Der 25-Jährige war nicht nüchtern

Mainzer (25) kracht mit Auto gegen Laterne und verursacht Unfall

Ein 25-jähriger Mainzer hat am frühen Sonntagmorgen im Stadtteil Mombach die Kontrolle über sein Auto verloren und dadurch einen kuriosen Verkehrsunfall eingeleitet. Das meldet die Mainzer Polizei.

Der Mann fuhr um kurz vor 7 Uhr mit seinem BMW die Hauptstraße in Mainz-Mombach in Richtung Liebigstraße entlang. An der abknickenden Vorfahrtsstraße verlor er, vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und Alkoholkonsum, die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen einen Laternenpfosten.

Unmittelbar danach prallte sein Auto gegen ein geparktes Fahrzeug, das durch die Wucht des Aufpralls gegen ein weiteres Fahrzeug geschoben wurde. Dadurch wurden wiederum zwei weitere Autos beschädigt.

Nachdem die alarmierte Polizei vor Ort eintraf, musste der junge Mainzer einen Alkoholtest machen. Dieser ergab ein Ergebnis von über einem Promille. Daraufhin stellten die Beamten den Führerschein des 25-Jährigen sicher und nahmen ihn mit auf das Polizeirevier. Dort wurde dem Mainzer noch eine Blutprobe entnommen.

Logo