Kollision auf der A60: Verursacher flüchtet

Fahrerin bleibt unverletzt

Kollision auf der A60: Verursacher flüchtet

Glück im Unglück hatte eine Autofahrerin am Montagmorgen auf der A60. Bei einem Unfall mit einem Lkw blieb die 47-Jährige unverletzt. Der Unfallverursacher flüchtete allerdings. Das berichtet die Polizei.

Gegen 6:20 Uhr war die Frau auf der Autobahn in Richtung Darmstadt unterwegs, als sie zwischen dem Autobahnkreuz Mainz und dem Hechtsheimer Tunnel seitlich mit einem Lkw kollidierte. Dieser wollte zuvor den Fahrstreifen wechseln und fuhr vom mittleren auf den rechten Fahrstreifen. Dort befand sich nach vorne versetzt das Auto der Frau.

Infolge der seitlichen Kollision verlor die 47-Jährige die Kontrolle über ihr Fahrzeug, sodass sie quer zur Fahrbahn auf den mittleren Fahrstreifen gerät. Hier näherte sich von hinten ein weiterer Lkw, mit dem die Fahrzeugführerin zusammenstieß. Der nachfolgende Lkw-Fahrer konnte den Kleinwagen vom Führerhaus nicht sehen, traf ihn an der Fahrerseite und schob ihn noch einige Meter vor sich her, bis er das Fahrzeug vor sich bemerkte und das Gespann zum Stehen brachte.

Bei dem Unfall entstand erheblicher Sachschaden. Der Unfallverursacher setzte die Fahrt fort - Hinweise auf den flüchtigen Lkw oder dessen Fahrer gibt es nicht. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06132/950100 bei der Polizeiautobahnstation Heidesheim zu melden. (nl)

Logo