Großeinsatz am Mainzer Hauptbahnhof: Fußgängerin schwer verletzt

61-Jährige von Bus angefahren

Großeinsatz am Mainzer Hauptbahnhof: Fußgängerin schwer verletzt

Bei einem Unfall am Mainzer Hauptbahnhof ist eine Fußgängerin am Freitagabend schwer verletzt worden. Das teilt die Polizei Mainz mit.

Ersten Ermittlungen zufolge war ein Linienbus gegen 18 Uhr in Fahrtrichtung Alicenstraße unterwegs. Die 61-jährige Fußgängerin überquerte den Bahnhofsplatz von der Haltestelle H kommend in Richtung Haupteingang. Hierbei übersahen sich der Fahrer des Busses und die Fußgängerin wohl gegenseitig, vermutlich aufgrund der schlechten Sicht- und Witterungsverhältnisse.

Die Fußgängerin stieß mit der Fahrzeugfront des Busses zusammen. Durch den Aufprall geriet die 61-Jährige in Höhe der Fahrerkabine unter den Bus, sie wurde aber nicht überrollt. Laut Rettungsdienst wurde sie schwer, jedoch nicht lebensgefährlich verletzt. Die Frau wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Wegen des Einsatzes, an dem Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei beteiligt waren, kam es im Linienverkehr zu erheblichen Behinderungen und Verzögerungen. Nach rund 50 Minuten war die Unfallaufnahme und somit die Teilsperrung des Bahnhofplatzes beendet. (mm/rk)

Logo