Autos krachen in Bushaltestelle und Ampel

Keine Verletzten, aber hoher Sachschaden

Autos krachen in Bushaltestelle und Ampel

Zwei Verkehrsunfälle haben sich am Mittwochabend in der Mainzer Oberstadt ereignet. Bei beiden Unfälle wurde niemand verletzt.

Wie die Polizei berichtet, geriet gegen 21 Uhr eine 22-jährige Autofahrerin An der Philippsschanze wegen der nassen Fahrbahn ins Schleudern. Sie krachte mit ihrem Geländewagen in ein Bushaltestellenhäuschen. Beim Zusammenstoß wurden die Haltestelle sowie der Gartenzaun des angrenzenden Grundstücks zerstört. Bei dem Geländewagen entstand höchstwahrscheinlich ein Totalschaden.

Gegen 2:20 Uhr ereignete sich ein weiterer Unfall. Ein 20-jähriger Mainzer verlor in der Pariser Straße die Kontrolle über sein Auto und stieß gegen eine Ampel. Diese wurde durch den Zusammenstoß derart beschädigt, dass sie nicht mehr funktionstüchtig war. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 25.000 Euro.

Die Polizei warnt: Auch in den kommenden Tagen muss witterungsbedingt mit rutschigen und nassglatten Straßen gerechnet werden. (rk)

Logo