Umbau der Wallaustraße ab 31. August

Arbeiten sollen 14 Monate dauern

Umbau der Wallaustraße ab 31. August

Am Montag, 31. August, beginnt der Umbau der Wallaustraße in der Mainzer Neustadt. Das teilt die Stadtverwaltung mit.

Zwischen Goethestraße und Kaiser-Karl-Ring sowie auf einem Teilstück des Emauswegs zwischen Wallaustraße und Kita Emausweg sollen die Umgestaltung erfolgen. Die Arbeiten sollen insgesamt 14 Monate dauern und werden in vier Bauabschnitte unterteilt. Unter anderem sind Arbeiten an den Leitungen sowie das Auftragen eines neuen Straßenbelags vorgesehen.

„Mit der umfassenden Überplanung der Wallaustraße wird diese erstmals so gestaltet, dass sie für alle Bürger gleichermaßen nutzbar ist: Bestehende Steigungen und Gefälle werden nach Möglichkeit abgeflacht und Querungsstellen geschaffen“, so die Stadtverwaltung. So sollen künftig auch Menschen im Rollstuhl, Familien mit Kinderwagen oder ältere Menschen mit Rollator die Wege problemlos nutzen können. Um die Barrierefreiheit zu gewährleisten, müssen Bäume gefällt werden. Sie werden laut Stadt Mainz aber ersetzt. Bei der Neupflanzung erhalten die Bäume einen adäquaten Wurzelraum, um Aufbrüche der Oberfläche künftig zu vermeiden und eine glatte Oberfläche herzustellen. „Das Schaffen von ausreichendem Wurzelraum ist zudem ein wichtiger Schritt, um den Herausforderungen des Klimawandels besser zu begegnen.“

Anwohner können Fragen und Anregungen zu dem Projekt in Baustellensprechstunden vorbringen. Diese finden im Stadtteilbüro des Quartiermanagements Soziale Stadt, Sömmerringstraße 35, statt. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Folgende Termine sind hier vorgesehen:

  • Mittwoch, 19. August, 17 bis 19 Uhr

  • Freitag, 21. August, 8 bis 10 Uhr

  • Montag, 24. August, 17 bis 19 Uhr

  • Mittwoch, 26. August, 8 bis 10 Uhr

Fragen können auch per E-Mail an wallaustrasse@stadt.mainz.de geschickt werden. (ab)

Logo