Das ist der beste Club in Mainz

Wir haben unsere Leser gefragt: Wo in Mainz kann man am besten feiern? Hier ist das Ergebnis.

Das ist der beste Club in Mainz

Wie steht es um die Club- und Kulturszene? Dieser Frage ging Merkurist vor etwa zwei Wochen nach und ließ Leser sowie OB-Kandidaten zu Wort kommen (wir berichteten). Gerade die Mainzer Clubszene hatte in den letzten Monaten gelitten, das „50 Grad“ und der „Star Club“ mussten aus unterschiedlichen Gründen schließen. Doch es gibt sie noch, die typischen Anlaufstellen im Mainzer Nachtleben. Wir wollten es von unseren Lesern genauer wissen: Welcher Club ist der beste in Mainz? Hier ist Ergebnis unserer Umfrage, an der sich 311 User beteiligten:

Platz 4 und 5

Den fünften Platz in unserem Ranking belegt das „Caveau“ mit 8 Prozent. Besonders beliebt sind hier die 90er-Partys am Freitag und die „Rock-WG. Der vierte Platz geht an das Imperial in der Mombacher Straße. 10 Prozent unserer Leser sprechen sich für den Club aus, darunter auch User Martin:

Platz 3

Nach drei Jahren Pause und Sanierung ist das „Kulturzentrum“ (KUZ) im Dezember zurückgekehrt. Zwar kann man das KUZ nicht wirklich als Club bezeichnen, doch auch hier finden regelmäßig Partys statt - unter anderem „Abenteuerland“ oder die legendären Ü30-Partys. 17 Prozent sprechen sich in unserer Umfrage für das KUZ als besten Club aus.

Platz 2

Norbert Schön und Maribel Arnau haben sich rund um den Club „Schon Schön“ einen eigenen kleinen Kiez aufgebaut. 2010 eröffnete der Club, 2011 das „Café Blumen“ und in diesem Jahr der Salon „3Sein“. Bis spätabends sitzen die Gäste vor oder in den Lokalen, um schließlich zu 90er, Indie-Rock oder Hip-Hop in den Morgen zu tanzen. Im „Schon Schön“ gibt es nicht nur Partys wie „90s Baby“ oder den „Mad Monday“, sondern auch Jazzabende, Konzerte und Lesungen. 18 Prozent unserer Leser sagen: Der beste Club in Mainz ist das „Schon Schön“. Das findet auch Schon-Schön-Opa Klaus Tiller.

Platz 1

Der beliebteste Club in Mainz ist das „Red Cat“ in der Emmerich-Josef-Straße. 21 Prozent unserer Leser sprachen sich für den Club mit der roten Katze aus. Gerade vergangene Woche feierte der Club ein besonderes Jubiläum: „20 Jahre Red Cat“. Beliebt sind die Partys am Mittwoch (90er bis heute) und Donnerstag (Phatcat mit Hip-Hop). Am Wochenende gibt es ein wechselndes Programm.

Da wir nicht alle Clubs in die Umfrage mitaufnehmen konnten, haben wir die Option „ein anderer Club“ zur Auswahl gegeben. 15 Prozent entschieden sich für diese Variante. (df)

Logo