Was es mit der „Videoaufzeichnung“ am Schillerplatz auf sich hat

Werden die Mainzer in Zukunft von der Polizei per Videoüberwachung kontrolliert? Einige Schilder in Mainz deuten jedenfalls darauf hin. Oder handelt es sich doch um ein Missverständnis?

Was es mit der „Videoaufzeichnung“ am Schillerplatz auf sich hat

Merkurist-Leser Henrik ist verwundert: An mehreren Stellen in Mainz sind ihm Hinweisschilder der Polizei aufgefallen. So auch an der Ecke Schillerplatz zur Emmerich-Josef-Straße. Die Schilder sollen die Mainzer darüber aufklären, dass die entsprechenden Stellen mit Kamera überwacht werden. „Videoaufzeichnung - Polizei Mainz“, heißt es auf dem Schild. Die gespeicherten Video-Daten würden rund 30 Tage lang gespeichert. Doch sind die Schilder überhaupt echt?

„Ja“, sagt Polizei-Sprecher Alexander Koch. „Die Schilder wurden tatsächlich von der Polizei Mainz angebracht.“ Eine 365-Tage-Videoüberwachung sei allerdings nicht geplant. Eine polizeiliche Videoüberwachung über längere Zeiträume sei ohne Weiteres auch überhaupt nicht zulässig, so Koch.

Tatsächlich stammen die Schilder noch von Fastnacht. „An einigen Stellen haben wir zur Sicherheit zwischen Altweiberfastnacht und Rosenmontag Kameras installiert. So auch am Schillerplatz“, sagt Koch. Spätestens zu Beginn der kommenden Woche sollen die Hinweisschilder aber entfernt werden.

(rk)

Logo