Warum in Mainz in den nächsten Tagen Polizeidrohnen unterwegs sein könnten

Polizei kündigt Videoaufnahmen aus der Luft an

Warum in Mainz in den nächsten Tagen Polizeidrohnen unterwegs sein könnten

Die Polizei informiert darüber, dass sie am 1. Februar in Mainz Videoaufnahmen machen wird. Wie sie bekanntgibt, könnten diese teilweise oder ganz mit Drohnen gemacht werden.

Am 1. Februar wird Bundespräsident Frank Walter Steinmeier in Mainz zu Gast sein. Wir Merkurist berichtete, wird an diesem Tag in der Neuen Synagoge in der Mainzer Neustadt die UNESCO-Welterbe-Urkunde an die Städte Speyer, Worms und Mainz verliehen. Bei dieser Veranstaltung wird Steinmeier anwesend sein.

Steinmeiers Besuch ist der Anlass dafür, dass die Polizei Videoaufnahmen in Mainz anfertigt. Wie sie ankündigt, könnten beim Filmen Drohnen zum Einsatz kommen. Wo genau sie überall filmen wird, gibt die Polizei nicht bekannt.

Informations- und Transparenzpflicht

Wenn die Polizei bei einer Veranstaltung filmt, muss sie das vorab ankündigen. Sie unterliegt einer Transparenz- und Informationspflicht. Sie informiert vorab via Aushang und Internet. Nach 30 Tagen werden die Aufnahmen in der Regel gelöscht. Das geschieht nur nicht, wenn das Videomaterial von der Polizei noch zur Auswertung von Straftaten oder zur Gefahrenabwehr gebraucht wird, oder die Rechtmäßigkeit der Aufnahmen geprüft werden muss. Die Polizei darf darüber hinaus nicht über 48 Stunden hinweg am Stück filmen.

Logo