Diese Corona-Regeln gelten jetzt in Mainz

Am Mittwoch (24. November) ist die neue Corona-Schutzverordnung in Rheinland-Pfalz in Kraft getreten. Welche Regeln jetzt gelten.

Diese Corona-Regeln gelten jetzt in Mainz

Wegen steigender Infektionszahlen und einer drohenden Überlastung des Gesundheitssystems haben Bund und Länder entschieden, die Corona-Regeln weiter zu verschärfen. Seit Mittwoch (24. November) gilt auch in Rheinland-Pfalz eine neue Corona-Verordnung. In unserer Übersicht lest ihr, welche Regeln jetzt im Land greifen.

2G-Regel

Wer nicht geimpft oder genesen ist, kann vor allem an vielen Aktivitäten in Innenräumen nicht mehr teilnehmen. Grundsätzlich gilt in folgenden Bereichen ab Mittwoch die 2G-Regel:

  • Veranstaltungen in Innenräumen. Beim Einkaufen gilt das nicht.

  • In der Gastronomie. Ausnahme sind Mensen, Kantinen und Einrichtungen der Versorgung von Berufskraftfahrern in Autobahnraststätten

  • in Hotels, Pensionen und Jugendherbergen

  • bei Reisebus- und Schiffsreisen

  • Bei körpernahen Dienstleistungen (Kunden). Ausnahmen sind Reha-Sport und Dienstleistungen aus medizinischen Gründen

  • Für Kunden von sexuellen Dienstleistungen

  • Athleten im Amateur- und Freizeitsport im Innenbereich

  • Im Innenbereich von Schwimmbädern, Thermen und Saunen

  • Im Innenbereich von Freizeit- und Kletterparks

  • In Spielhallen und -banken und Wettbüros

  • Im Innenbereich von Zoos, Tierparks und botanischen Gärten

  • Bei Veranstaltungen im Freien mit festen Plätzen mit Einlasskontrollen

3G-Regel

In einigen anderen Bereichen gilt stattdessen die 3G-Pflicht. Dort dürfen auch negativ-getestete Personen teilnehmen:

  • Arbeitsplatz: Wer am Arbeitsplatz mit Menschen in Berührung kommt, muss geimpft oder genesen sein oder sich täglich testen lassen. Ein Schnelltest reicht aus. Arbeitnehmer müssen dann einen Nachweis vorlegen. Außerdem gibt es wieder eine Homeoffice-Pflicht - es sei denn, es geht aus betrieblichen Gründen nicht, wie etwa beim Bearbeiten von Post.

  • ÖPNV: Auch in Bussen und Bahnen gilt die 3G-Regel - außer für kleine Kinder und für Schüler. Der Test darf dabei nicht älter als 24 Stunden sein. Kontrolliert wird die Regel stichprobenartig.

  • Hochschulen: An Hochschulen gilt grundsätzlich weiterhin Präsenz mit 3G-Regel.

Testpflicht in Krankenhäusern und Heimen

In Pflege- und Altenheimen sowie in Behinderten- und Gesundheitseinrichtungen gilt eine Testpflicht für die Besucher und das Personal. Wer dort arbeitet und nicht geimpft ist, muss sich täglich testen lassen, geimpfte oder genesene Beschäftigte können auch einen Selbsttests machen. Besucher müssen immer einen tagesaktuellen negativen Test vorweisen. Als Test werden nur noch zertifizierte anerkannt. Selbsttests gelten nur noch bei Jugendlichen unter 18 Jahren.

Ausnahmen für Kinder und Jugendliche

Um Kindern und Jugendlichen weiterhin gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen, gelten Kinder bis einschließlich 12 Jahren als geimpft oder genesen. Für Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren gilt die 3G-Regel, wenn zu den zwei Tests pro Woche in der Schule noch ein dritter, aktueller Test vorliegt. Für die Teilnahme in Sportvereinen oder Musikschulen kann das auch ein Selbsttest sein.

Maskenpflicht

Drinnen wie draußen gilt immer dann eine Maskenpflicht, wenn Abstände nicht eingehalten werden können - also auch auf Weihnachtsmärkten. An weiterführenden Schulen gilt die Maskenpflicht auch am Platz.

Hospitalisierungsinzidenz als weiterer Maßstab

Grundsätzlich orientiert sich Rheinland-Pfalz bei den Maßnahmen an der Hospitalisierungsinzidenz, also wie viele Menschen pro 100.000 Einwohner wegen einer Corona-Erkrankung in den Krankenhäusern liegen. Ab bestimmten Grenzwerten gilt flächendeckend 2G oder gar 2G plus. Bei 2G plus müssen sich auch Geimpfte und Genesene testen lassen. Liegt die Inzidenz, wie aktuell der Fall, bei über 3, gilt in ganz Rheinland-Pfalz grundsätzlich 2G. Steigt die Inzidenz auf über 6 folgt 2G plus. Ab einem Wert von 9 soll es zudem Kontaktbeschränkungen geben.

Die neueste Corona-Verordnung könnt ihr euch hier anschauen.

Logo