Diese Baustellen erwarten die Mainzer 2020

Außer der Sanierung der Theodor-Heuss-Brücke müssen sich die Mainzer 2020 auch auf viele kleinere Maßnahmen gefasst machen: Insgesamt 135 Bauvorhaben sind für das Mainzer Stadtgebiet geplant.

Diese Baustellen erwarten die Mainzer 2020

Die Sanierung der Theodor-Heuss-Brücke ist die wichtigste in einer Reihe von Baustellen, die die Mainzer 2020 erwartet. Insgesamt wird es nächstes Jahr in Mainz 135 Bauprojekte geben, wovon einige erst 2021 fertiggestellt werden. Die Maßnahmen betreffen laut der Stadt Mainz vor allem die Bereiche Brückensanierung und Gleiserneuerung. Auch werden vielerorts neue Leitungen und Kabel verlegt. Verkehrsdezernentin Katrin Eder sagte in einer Pressekonferenz am Freitag: „Es werden Millionenbeträge bewegt und investiert.“ Einige der Baumaßnahmen schränken den Verkehr in der Innenstadt mehr ein als andere - wir stellen Euch die wichtigsten vor.

Boppstraße und Münsterplatz als umfangreichste Projekte

Eines der größten Bauvorhaben sind die Sanierungsarbeiten in der Boppstraße. Hier wird bereits seit März 2019 gebaut. Zwischen Kaiserstraße und Kaiser-Wilhelm-Ring ist die Boppstraße seitdem eine Einbahnstraße. Es gibt eine Umleitung über die Goethestraße, Rheinallee und Kaiserstraße. Die Arbeiten sollen im Juli 2021 zu Ende sein.

In der Hattenbergstraße werden die Gleise erneuert. Deshalb kommt es hier zur Sperrung einer Fahrspur zwischen Rheingauwall und Schott-Gelände und einer teilweisen Sperrung der Kreuzungspunkte mit der Zwerchallee und der Hauptstraße. In den Sommerferien soll zusätzlich eine Vollsperrung zwischen Erzbergerstraße und Hauptstraße erfolgen. Das Bauvorhaben ist von Anfang bis Herbst 2020 angesetzt.

Von Mai 2020 bis ins Jahr 2021 müssen sich Verkehrsteilnehmer auf Behinderungen an Münsterplatz, Schillerstraße und Kleiner Langgasse einstellen. Hier wird aufgrund von Gas-, Wasser- und Elektroleitungsverlegungen lediglich eine Fahrspur aufrecht erhalten, es wird eine Ampelregelung geben.

Wallaustraße und Hauptstraße Mombach

Wegen der Verlegung von Gas- und Wasserleitungen in der Wallaustraße und am Quartiersplatz wird es ab Frühjahr 2020 eine Einbahnführung zwischen Goethestraße und Neckarstraße geben. Die Arbeiten dauern bis 2021 - dazu gehört auch die Aufwertung des Quartiersplatz mit neuer Beleuchtung.

Seit diesem Herbst wird die Mombacher Hauptstraße weiter umgestaltet: Es werden neue Leitungen verlegt und die Beleuchtung erneuert. Die dadurch entstandene Vollsperrung wird noch bis 2021 bestehen bleiben. Die Umleitung erfolgt über Liebigstraße, Industriestraße und Kreuzstraße.

Die 2020 anstehende Sanierung der Rheingoldhalle und des Rathauses bringt keine größeren Verkehrshindernisse mit sich. Laut der Stadt Mainz kann es lediglich zu kurzfristigen Beeinträchtigungen durch Baufahrzeuge kommen.

Weitere Informationen zu Baustellen und Verkehr sowie eine Karte mit den aktuellen Baumaßnahmen gibt es auf der Internetseite der Stadt Mainz. (rk)

Logo