Mainzer überrascht Corona-Helden im Dino-Kostüm

Einfach mal „Danke“ sagen an Mitarbeiter im Supermarkt, im Krankenhaus, an den Partner im Home Office oder andere Helden der Corona-Krise. Möglich macht das ein Mainzer, der als Dino verkleidet Blumensträuße ausliefert.

Mainzer überrascht Corona-Helden im Dino-Kostüm

Den Helfern der Corona-Krise auf eine außergewöhnliche Weise danken - das geht jetzt mit der Aktion „Dinostarkes Danke“. Diese wurde von Thorsten Heyer ins Leben gerufen, dem Geschäftsführer des Mainzer Unternehmens „[blickfang] Event Design“. Er ist in einem Dino-Kostüm in Mainz und Umgebung unterwegs, um den Helfern eine Freude zu bereiten.

Helden eine Freude machen

Doch was steckt hinter der Aktion? Wenn man einem Helfer danken möchte, dann kann man über die Website der Aktion „#DinostarkesDanke“ einen Blumenstrauß kaufen. Thorsten Heyer bringt den Blumenstrauß dann als Dino verkleidet zu der gewünschten Person und gibt den Strauß ab. Die erste Woche der Aktion ist schon rum. „Ich treffe tolle Menschen, blicke in viele freudestrahlende Augen, erfahre persönliche und tragische Geschichten und sehe gleichzeitig viele Tränen vor Rührung und Freude“, sagt „Dino“ Thorsten Heyer. Er liefert die Blumensträuße seit dem 5. Mai kostenfrei und kontaktlos in alle Mainzer Stadtteile, nach Bodenheim, Essenheim, Heidesheim, Ingelheim, Nieder-Olm, Nierstein und Oppenheim.

In der ersten Woche hat er bereits 30 Helfer mit einem Blumengruß überrascht. Bis zum Ende der Aktion, dem 29. Mai, sollen es noch viele weitere folgen. Ein Strauß ist aber nicht nur als schöne Überraschung für einen Corona-Helfer gedacht, damit wird auch eine wohltätige Aktion unterstützt: Pro verkauften Strauß gehen drei Euro an Verein „Herzenssache“ – die Kinderhilfsaktion von SWR, SR und Sparda-Bank. Der Verein fördert Einrichtungen, die Kindern und Jugendlichen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und im Saarland helfen.

Doch wie kam Thorsten Heyer auf die Idee? „Wegen Corona wurden alle Veranstaltungen abgesagt. Das heißt, es ist derzeit sehr still bei ‘[blickfang]’, ich sitze im Home-Office am Schreibtisch und erledige Bürokram. Mir fehlt das kreative Arbeiten“, sagt er. „Ich bin nicht der Typ, der den Kopf in den Sand steckt – im Gegenteil: Mein kreativer Kopf arbeitet Tag und Nacht weiter. So entstand die Aktion #dinostarkesDanke.“ Er freue sich darauf, seinen Schreibtisch gegen das Dino-Kostüm einzutauschen. (rk)

Logo