Hacker-Angriff auf die Mainzer Polizei

Auf den Server mehrere hunderte Angriffe täglich

Hacker-Angriff auf die Mainzer Polizei

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ist die Mainzer Polizei Opfer eines Hacker-Angriffs geworden. Wie die Polizei meldet, haben Unbekannte dabei versucht, sich Zugang auf den Twitter-Account der Polizei zu verschaffen. Der Angriff blieb allerdings erfolglos.

Wie ein Sprecher der Mainzer Polizei sagt, soll es auf den Server täglich mehrere hundert Hacker-Angriffe geben. Um diese abzuwehren, verwendet die Polizei verschiedene Sicherheitscodes. Dabei werden Passwörter genutzt, die auf die Handys der Beamten geschickt und dann bestätigt werden müssen. Dadurch soll es für Hacker schwieriger sein, sich Zugang auf die Server zu verschaffen.

Die Polizei warnt auch die Nutzer vor Hacker-Angriffen. Um solche Angriffe zu verhindern, sollen die Nutzer möglichst lange Passwörter verwenden. Außerdem sollte nicht auf jeder Internetseite das gleiche Passwort genutzt werden.

Logo