18-Jähriger in Mainzer Drogeriemarkt brutal zusammengeschlagen

Bundespolizei leistet Erste Hilfe

18-Jähriger in Mainzer Drogeriemarkt brutal zusammengeschlagen

Ein 18-Jähriger ist am Dienstagabend in einem Drogeriemarkt im Mainzer Hauptbahnhof brutal zusammengeschlagen und getreten worden. Das teilt die Mainzer Polizei mit.

Gegen 20 Uhr kam es zu der Schlägerei zwischen Jugendlichen. Der Täter soll im Beisein weiterer junger Männer sein 18-jähriges Opfer gezielt gegen den Kopf sowie Nacken geschlagen und getreten haben. Und das, obwohl der 18-Jährige bereits am Boden lag.

Beamte der Bundespolizei leisteten Erste Hilfe und riefen zur Sicherheit einen Rettungswagen, obwohl der junge Mann ansprechbar war und keine medizinische Hilfe wollte.

Der Täter war verschwunden. Die Polizei sicherte das Videomaterial und befragte Zeugen. Ein Verwandter holte den Jungen anschließend im Bundespolizeirevier Mainz ab. Die Ermittlungen zur Person des Täters laufen. Es wurde eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung gestellt.

Logo