Warum die Flaggen in Mainz auf halbmast wehen

Trauerbeflaggung vor allen Dienstgebäuden des Landes

Warum die Flaggen in Mainz auf halbmast wehen

Mainz trauert mit Frankreich: Vier Tage nach dem Tod von Ex-Präsident Jacques Chirac wehen die Flaggen in Mainz auf halbmast. In Paris findet heute die Trauerfeier für den Politiker statt.

„Aus diesem Anlass hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer im Einvernehmen mit dem Minister des Innern, für Sport und Infrastruktur, Roger Lewentz heute die Trauerbeflaggung für alle Dienstgebäude des Landes Rheinland-Pfalz angeordnet.“ Auch vor dem Mainzer Rathaus hängen die Flaggen auf halbmast.

Jacques Chirac war einer der prägenden französischen Politiker der letzten 50 Jahre. Von 1974 bis 1976 sowie von 1986 bis 1988 war er Premierminister der Französischen Republik und von 1995 bis 2007 Staatspräsident Frankreichs. Chirac starb vor vier Tagen im Alter von 86 Jahren.

Zur Trauerfeier am Montag kamen unter anderem Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der ehemalige US-Präsident Bill Clinton und Russlands Präsident Wladimir Putin. (ts)

Logo