Erster Mainzer Neujahrsumzug nach 3 Jahren

Los geht es am 1.1. um 11 Uhr 11.

Erster Mainzer Neujahrsumzug nach 3 Jahren

Am 1. Januar, pünktlich um 11 Uhr 11, beginnt mit dem Neujahrsumzug die erste Veranstaltung des Mainzer Fastnachtsjahres 2023. Der Zug der Mainzer Garden und Musikgruppen durch die Stadt ist der Auftakt für die närrische Jahreszeit, die am 22. Februar 2023 mit der traditionellen Fastnachtsbeerdigung am Aschermittwoch endet.

Erwartet werden 27 Zugnummern sowie über 1100 Gardisten und Dragoner, Husaren und Herolde. Unter ihnen werden sich knapp 400 Musiker befinden. Begleitet werden sie von Schwellköpp- und Fahnenträgern.

Der Umzug startet um 11:11 Uhr auf dem Ernst-Ludwig-Platz und bewegt sich dann über die Große Bleiche und den Münsterplatz. Danach ziehen die Narren über die Schillerstraße, den Schillerplatz und die Ludwigsstraße, bevor sie auf dem Domplatz zum Stehen kommen.

Dort angekommen, geben die Mainzer Garden gegen 12 Uhr ihr Neujahrskonzert, das vom Mainzer Carneval-Verein 1838 e.V. (MCV) und der Stadt Mainz ausgerichtet wird. Es werden Musikstücke der närrischen Kapellen gespielt. Unter anderen werden sich die Füsilier-Garde, die Ranzengarde mit zwei Spielmannszügen, die Mainzer Husaren Garde, das Bohnegard Trommlercorps und die Garde der Prinzessin beteiligen. Im Anschluss wird der Mainzer Interims-Oberbürgermeister Günter Beck den Neujahrsempfang abhalten.

„Es ist einfach eine wunderbare Veranstaltung, die nun endlich wieder am Neujahrsmorgen die unermüdlichen Närrinnen und Narrhallesen in die Innenstadt lockt“, sagt Thorsten Hartel, Sprecher der MCV-Zugleitung.

Logo