Johannisnacht: Mainzer Schausteller zufrieden – mehr Besucher als vor Corona

„Guter Mix“ lockte breites Publikum an

Johannisnacht: Mainzer Schausteller zufrieden – mehr Besucher als vor Corona

Mit einem großen Feuerwerk ist am Montag die Mainzer Johannisnacht zu Ende gegangen. Nach zwei Jahren Coronapause konnte das Traditionsvolksfest wieder stattfinden. Die Schausteller ziehen nun ein positives Fazit der Veranstaltung.

Wie der Vorsitzende der Mainzer Schausteller, Marco Sottile, gegenüber Merkurist sagt, bewerteten seine Kollegen und er die Johannisnacht 2022 durchaus als großen Erfolg. „Es waren mehr Besucher da als vor Corona.“ Man habe gemerkt, dass die Leute das nachholen wollten, was sie zwei Jahre lang verpasst haben. Sehr positiv auf das Besucheraufkommen habe sich zudem das hervorragende Wetter am Samstag, Sonntag und Montag ausgewirkt. Lediglich der regnerische Freitag habe ein noch besseres Ergebnis verhindert.

Insgesamt habe auch der Mix vor Ort gestimmt, sagt Sottile. „Die Mischung macht’s. Wir hatten eine große Auswahl an Fahrgeschäften, Bühnen, den Bücher- sowie den Künstlermarkt, aber auch die Winzer beispielsweise.“ All das zusammen habe dann ein breites Publikum angelockt.

Für Sottile und seine Kollegen geht es nun direkt weiter in der Volksfest-Saison. Am Donnerstag (30. Juni) startet das Darmstädter Heinerfest, das ebenfalls ein Traditionsvolksfest ist.

Logo