Uli Hoeneß: „Kardinal Lehmanns Tod hat mich betroffen gemacht“

Heute vor einem Jahr starb Kardinal Karl Lehmann. Nicht nur viele Mainzer hat der Bischof tief beeindruckt - auch Bayern-Macher Uli Hoeneß. Gegenüber Merkurist erinnert sich Hoeneß an ihr Treffen in Mainz.

Uli Hoeneß: „Kardinal Lehmanns Tod hat mich betroffen gemacht“

Der eine war 33 Jahre lang Bischof von Mainz und einer der bekanntesten Geistlichen Deutschlands, der andere ist der große „Macher“ des FC Bayern: Kardinal Lehmann und Uli Hoeneß. Im Spätsommer 2011 brachten TV-Legende Frank Elstner und der FSV Mainz 05 beide zusammen. In der Opel Arena diskutierten Lehmann und Hoeneß unter dem Motto „Spiel ohne Grenzen - soziale Verantwortung des Fußballs“.

Bayern München-Präsident Uli Hoeneß erinnert sich noch gut an die Begegnung mit Lehmann: „Ich habe Kardinal Lehmann nur einmal persönlich getroffen“, sagt er gegenüber Merkurist. „Kardinal Lehmann und ich fanden einander sehr sympathisch, das Gespräch mit ihm war für mich überaus interessant“, so Hoeneß weiter.

Während des Talks äußerte sich Kardinal Lehmann klar zu moralischen Problemen des Fußballs: „Ich finde es schrecklich [...], wie zum Bespiel von den Vereinen Trainer im Grunde davongejagt werden - nach kurzer Zeit.“ Und weiter: „Man hat auch eine ethische Verantwortung [...]. Das ist doch wirklich ein kapitalistisches Spiel mit Menschen. Da ist auch Menschenverachtung dabei. Das sehe ich eigentlich nicht ein, dass das sein muss.“

„Leben im Paradies“

Auch Uli Hoeneß zeigte damals wie heute klare Kante: „Mein Mitleid mit Fußballprofis hält sich da in Grenzen. Ich muss ehrlich sagen, es gibt größere Schicksale auf der Welt, als Fußballprofi zu sein.“ Gerade die Bayern-Profis würden ein „Leben im Paradies“ führen. Doch auch die soziale Seite sei bei ihm nicht zu kurz gekommen, sagte Hoeneß im Talk. „Im Laufe der Zeit bin ich ein sehr sozialer Chef geworden, zu dem die Spieler nicht kommen müssen, wenn sie fünf Tore geschossen haben, sondern wenn sie mit einem Kreuzbandriss im Krankenhaus liegen und wenn sie Probleme haben.“

„Ich habe ihn stets als eindrucksvolle und sehr sympathische Persönlichkeit wahrgenommen.“ Uli Hoeneß über Kardinal Lehmann

Den Weg von Kardinal Lehmann habe er auch nach dem Gespräch weiter verfolgt, sagt Hoeneß gegenüber Merkurist. „Ich habe ihn stets als eindrucksvolle und sehr sympathische Persönlichkeit wahrgenommen.“ Vor einem Jahr, am 11. März 2018, starb Kardinal Lehmann im Alter von 81 Jahren. Auch für Uli Hoeneß war es eine traurige Nachricht. „Sein Tod hat mich besonders betroffen gemacht.“

Den gesamten Talk mit Frank Elstner, Kardinal Lehmann und Uli Hoeneß gibt es hier als Video.

Logo