Sexpuppe sorgt für Großeinsatz auf dem Rhein

Hubschrauber im Einsatz

Sexpuppe sorgt für Großeinsatz auf dem Rhein

Eine weibliche Sexpuppe hat am Freitagmittag für einen Großeinsatz auf dem Rhein gesorgt. Das bestätigt die Polizei auf Nachfrage.

Gegen 12:28 Uhr meldete ein Fußgänger, dass eine leblose Person in der Nähe der Theodor-Heuss-Brücke auf dem Rhein treiben würde, etwa 20 Meter vom Ufer entfernt. Polizei, Feuerwehr und Wasserschutzpolizei kamen daraufhin zum Einsatz. Auch ein Hubschrauber war in der Luft.

Die Wiesbadener Wasserschutzpolizei konnte den Fall schnell aufklären: Statt eines leblosen Körpers trieb eine zerfledderte weibliche Sexpuppe im Rhein. Der Einsatz wurde gegen 12:45 Uhr beendet. „Am Ende konnte das stark beschädigte Körperimitat geordnet entsorgt werden“, so die Wasserschutzpolizei in einer Pressemitteilung. (pk)

Logo