Brückensperrung: Erneut Staus in und um Mainz

Mehrere Unfälle im Berufsverkehr

Brückensperrung: Erneut Staus in und um Mainz

Auch am Dienstagmorgen hat die Sperrung der Theodor-Heuss-Brücke für Verkehrsbehinderungen gesorgt. Gerade im Berufsverkehr kam es zu Staus auf den Autobahnen sowie auf den Zubringern.

Wie Polizeisprecher Matthias Bockius gegenüber Merkurist berichtet, sei die Situation aber deutlich entspannter als am Montag gewesen. „Diese Zustände chaotisch zu nennen wäre übertrieben.“ Es habe viel Verkehr auf der A60 in Richtung Darmstadt sowie auf der Wormser Straße stadtauswärts und der B9 gegeben, der Mainzer Ring sei zeitweise dicht gewesen. „Zeitweise mussten die Kollegen den Verkehr auf der Weisenauer Straße, in der Nähe des Stadtparks, regeln.“

In der Erzbergerstraße in Gonsenheim und in Mombach sei es ebenfalls zu Rückstaus gekommen. Auch am Dienstag habe es Unfälle auf der A60 gegeben, allerdings wurden die Unfallstellen schnell geräumt, so Bockius weiter. In der Mainzer Innenstadt war es dagegen ruhig. „Man hätte auf der Kaiserstraße tanzen können.“ An den Schranken in der Nähe der Brücke gebe es ebenfalls keine Probleme.

Die ersten Staus seien, so der Polizeisprecher, gegen 7 Uhr gemeldet worden. „Auf den Autobahnen haben sich diese aber gegen 8:30 Uhr schon wieder aufgelöst.“ Gegen 9:30 Uhr sei die Verkehrslage dann normal gewesen. (pk)

Logo