Brückensperrung: Arbeiten an den Wochenenden nicht vorgesehen

Könnten die Arbeiten an der Theodor-Heuss-Brücke schneller vorangehen, wenn auch an den Wochenenden gearbeitet werden würde? Merkurist hat mit der Stadt Wiesbaden darüber gesprochen.

Brückensperrung: Arbeiten an den Wochenenden nicht vorgesehen

Seit etwas mehr als einer Woche ist die Theodor-Heuss-Brücke gesperrt. Vier Wochen lang werden hier die Traversenlager unterhalb der Brücke ausgetauscht (wir berichteten). Bislang laufen diese Arbeiten vor allem unter der Woche ab. Nun fragt sich Merkurist-Leser Ingo in seinem Snip: „Warum wird eigentlich am Wochenende nicht an der Theodor-Heuss-Brücke gearbeitet?“ Ein weiterer Leser meint dazu:

Doch sind Arbeiten an den Wochenenden überhaupt vorgesehen? Nein, sagt ein Sprecher der Stadt Wiesbaden, die für die Reparatur der Brücke verantwortlich ist. „Wir würden nur darauf zurückgreifen, wenn es im Zeitplan eng werden würde.“ Derzeit liege man mit den Arbeiten aber gut in der Zeit. „Wir sind sehr zufrieden.“

Gerade aus verkehrstechnischer Sicht sei auf der hessischen Rheinseite bislang alles gut gelaufen, so der Sprecher weiter. In Mainz kam es gerade in den ersten Tagen zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Mittlerweile hat sich die Situation aber beruhigt (wir berichteten).

Wie die Stadt Mainz auf ihrer Webseite schreibt, werden bei der Reparatur zwei parallel arbeitende Trupps eingesetzt. So sollen die Arbeiten schnell über die Bühne gehen. Voraussichtlich sollen diese vier Wochen, also bis zum 9. Februar, dauern. Weitere Infos findet Ihr hier. (rk)

Logo