Intendant des Staatstheaters bleibt bis 2026

Vertrag frühzeitig verlängert

Intendant des Staatstheaters bleibt bis 2026

Intendant Markus Müller bleibt dem Staatstheater Mainz bis 2026 erhalten. Das hat er zusammen mit Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) bei einem Pressegespräch am Freitag verkündet. Müllers Vertrag wurde somit frühzeitig bis zum 31. Juli 2026 verlängert.

Müller, der seit der Spielzeit 2014/15 das Amt des Intendanten und Geschäftsführers innehat, zeigt sich sehr erfreut über die Vertragsverlängerung: „Ich bedanke mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen und bemühe mich, das mit gutem Theater zurückzuzahlen.“ Laut Ebling ist die Entscheidung insgesamt sehr förderlich für die weitere Entwicklung des Staatstheaters, weil sie „für Stabilität und Klarheit sorgt, und sich neue Perspektiven eröffnen“.

Das Staatstheater erlebt augenblicklich einen Boom: In der Spielzeit 2018/19 sind Einnahmen, Besucher- und Abonnentenzahlen auf den jeweils höchsten Wert seit Bestehen des Hauses gestiegen. (df)

Logo