Diese Höhepunkte stehen im Februar in Mainz an

Jetzt beginnt die Hochzeit für Narren. Doch auch wer der Mainzer Fastnacht nichts abgewinnen kann, der kann im Februar einige Veranstaltungen besuchen. Hier bekommt Ihr einen Überblick.

Diese Höhepunkte stehen im Februar in Mainz an

Fastnacht, Bundesliga, Hip-Hop-Festival - der Februar hält einige Höhepunkte in Mainz bereit. Ein Überblick.

Rosenmontag

Einer der wichtigsten Termine ist wohl für viele der 24. Februar. Dann kommen wieder mehr als 500.000 Menschen nach Mainz, um sich den Rosenmontagszug anzusehen. Besonders die Motivwagen werden viele Blicke auf sich ziehen. Wer nicht an der Zugstrecke stehen möchte, kann sich den Umzug aber auch vom heimischen Sofa aus ansehen. Der SWR überträgt den Rosenmontagszug live. Nach dem Umzug können die Narren bei der „Rosenmondnacht“ weiterfeiern.

Weitere Umzüge

Nicht nur am Rosenmontag, sondern auch an anderen Tagen sind Umzüge in Mainz zu bestaunen. Am Samstag, 8. Februar, findet in der Innenstadt zum Beispiel der Jugendmaskenzug statt. Der Hechtsheimer Kinder- und Jugendmaskenzug ist am Freitag, 14. Februar, unterwegs. Der „Zug der Finther Lebensfreude“ zieht am Sonntag, 23. Februar, durch den Stadtteil. In Bretzenheim feiern die Narren ebenfalls am Sonntag auf der Straße. Der Draiser Umzug findet am Dienstag, 25. Februar, statt. In Mombach kommt der „Schissmelle-Zug“ traditionell am Fastnachtsdienstag um 14:11 Uhr.

„Mainz bleibt Mainz“

Und noch ein wichtiger Fastnachtstermin: Am Freitag, 21. Februar, wird die Fernsehsitzung „Mainz bleibt Mainz“ aus dem Kurfürstlichen Schloss übertragen. Ab 20:15 Uhr läuft die Sitzung im ZDF.

Wer dabei in der Bütt und auf der Bühne stehen wird, ist noch nicht bekannt. Unter den Gästen werden die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) und der Mainzer Bischof Peter Kohlgraf sein.

Kostümverkauf

Wer noch auf der Suche nach einem Kostüm für die närrischen Tage ist, der kann am Samstag, 1. Februar, ab 11:11 Uhr im Kleinen Haus des Staatstheaters stöbern. Dann findet wieder der Kostümverkauf statt, bei dem Sachen aus dem Fundus des Theaters angeboten werden. In diesem Jahr sind laut Staatstheater viele historische Kleidungsstücke dabei. Auch Perücken und Masken werden verkauft.

Guggemusik-Festival

31 Gruppen mit mehr als 900 Musikern sind beim diesjährigen „Guggemusik Festival“ dabei. Sie ziehen am Freitag, 14. Februar, durch die Innenstadt und spielen auf den Plätzen. Auch in Kneipen kann man sie sehen. Am Samstag, 15. Februar, treffen sich die Gruppen um 11 Uhr am Hopfengarten und ziehen von dort zum Gutenbergplatz, wo das traditionelle „Monsterkonzert“ stattfindet. Dabei spielen alle Gruppe gleichzeitig.

Konzerte

Wer keine Lust auf Fastnacht hat, kann zum Beispiel Konzerte besuchen. Am Samstag, 1. Februar, findet das „Blend Festival“ im Alten Postlager statt, bei dem unter anderem die Rapper OG Keemo, Mädness, Negroman, Retrogott und das DJ-Trio „Betty Ford Boys“ auftreten. Letzte Tickets gibt es hier. Außerdem tritt am Dienstag, 4. Februar, die belgische Indie-Rock-Band „Balthazar“ im KUZ auf. Ebenfalls dorthin kommt am Samstag, 15. Februar, die Punk-Band „Turbostaat“. US-amerikanischen Hip-Hop gibt es am Mittwoch, 19. Februar, im Alten Postlager: Hier spielt „The Game“ eines seiner letzten Konzerte.

Bundesliga

In die Rückrunde der Fußball-Bundesliga startete Mainz 05 mit zwei Niederlagen. Im Februar stehen aber immerhin zwei Heimspiele in der Opel Arena an. Am Samstag, 1. Februar, 15:30 Uhr, ist Bayern München zu Gast - das Spiel ist ausverkauft. Gegen Schalke 04 laufen die 05er dann am Sonntag, 16. Februar, 18 Uhr, in ihren diesjährigen Fastnachtstrikots auf. (rk/pk)

Logo