Macho träumt von Dreier mit Mainzer Model

Nachdem sie eigentlich schon aussortiert war, feierte das Mainzer Model Anastasiya Avilova bei der RTL-Flirtshow „Temptation Island“ zuletzt ein aufsehenerregendes Comeback. Jetzt wird es zwischen ihr und Macho Salvatore langsam ernst.

Macho träumt von Dreier mit Mainzer Model

Er findet ihren Körper „geil“ und sie findet ihn „richtig heiß“ und hofft schon auf mehr: Zuletzt verdrehte die Mainzerin Anastasiya bei der RTL-Show „Temptation Island“ dem eigentlich vergebenen Salvatore richtig den Kopf. Jetzt scheint es so, als könnte es zwischen der „Verführerin“ und dem Macho richtig ernst werden.

„Wird mit viel Körperkontakt enden“

Zunächst schaffte es der 25-Jährige aus Essen, dem Mainzer Model zu widerstehen. Als die mit einer weiteren Kandidatin nachts an seine Balkontür klopfte und nach ihm rief, schlief Salvatore weiter. Doch schon am nächsten Tag erzählte er bei einer Männerrunde am Pool: „Der Dreier wäre safe gewesen. Ich bin aufgewacht mit einem Fleck…“

Und auch die anderen Kandidatinnen, die die vergebenen Männer verführen sollen, sind sich einig, dass bei Anastasiya und Salvatore noch mehr geht. So sagt Kandidatin Tabea über die beiden: „Das wird mit viel Körperkontakt enden, da kann man manchmal einfach nichts mehr tun.“ Und Guilie glaubt, dass die beiden „total aufeinander abfahren“ und wenn die Kameras aus wären, Salvatore schon richtig Gas gegeben hätte.

Währenddessen wird Salvatore gegenüber Anastasiya immer offensiver. „Du bist hier die Nummer eins.“ Und die Mainzerin gesteht dem Kamerateam, dass die Anziehungskraft zwischen ihr und dem Italiener sehr stark sei und sie ihn sehr heiß finde. „Es ist schwer zu sagen, bis wie weit ich bei ihm gehen werde“, so Anastasiya. Und in der Zwischenzeit suchte Salvatore schon nach einem „toten Winkel“ in der Villa, wo er sich abseits von den Kameras mit Anastasiya treffen kann.

Sex in der Villa?

Und Salvatore setzte noch einen drauf. In einem Einspielfilm machte er seiner Freundin Christina, die in einer anderen Villa wohnt, eine klare Ansage: „Es wird ihr wieder klar, wer der Herr im Haus ist.“ Da meinte der Macho, dass sich vor allem seine Freundin ändern müsse, wenn ihre Beziehung weiterhin Bestand haben sollte. Als Christina dann in einem weiteren Einspielfilm mitansehen musste, dass Salvatore für sich und Anastasiya den besagten „toten Winkel“ in der Villa suchte, brach sie komplett in Tränen aus. „Ich könnte ihm ins Gesicht spucken, ich will keine Videos mehr von ihm sehen“, so Christina.

Und als sich Christina ausheulte, lagen Anastasiya und Salvatore schon wieder auf einer Pool-Couch und tranken Champagner. Doch während der 25-jährige Essener sich wohl schon heiße Gedanken machte, drückte das Mainzer Model vorerst auf die Bremse. Zum Kamerateam sagte sie: „Ich will keinen Sex haben im Fernsehen, aber ich muss mich schon zusammenreißen.“ Doch ob das auch wirklich klappt, ist noch nicht ganz klar. Nachdem beide in der Villa verschwunden waren, hörte man in einem „toten Winkel“ immerhin Küsse.

Hintergrund

In der RTL-Sendung wollen vier Paare ihre Liebe testen und trennen sich für zwei Wochen. Sie werden am Strand von Thailand in zwei unterschiedlichen Traumvillen untergebracht. Dort buhlen jeweils elf Single-Frauen und elf Single-Männer um die Vergebenen. Eine der „Verführerinnen“ ist die Mainzerin Anastasiya.

Was demnächst bei „Temptation Island“ noch passiert und wie es für die Mainzerin Anastasiya weitergeht, können Zuschauer an den kommenden Sonntagabenden auf RTL sehen. (mr)

Logo