Tempo 30 in Mainzer Altstadt kommt

Auch abzweigende Wohn- und Geschäftsstraßen betroffen

Tempo 30 in Mainzer Altstadt kommt

Der Mainzer Stadtrat hat in seiner Sitzung am Mittwoch die Einführung einer großen Tempo-30-Zone in der Innenstadt beschlossen.

So wird in einem weiträumigen Gebiet in der Altstadt dauerhaft Tempo 30 gelten. Davon betroffen sind unter anderem die Peter-Altmeier-Allee, die Große Bleiche, die Binger Straße, die Bauhofstraße, die Quintinsstraße, die Schusterstraße, die Schöfferstraße, die Ludwigsstraße und die Schillerstraße. Auf einigen der Hauptverkehrsachsen galt bereits streckenbezogen ein Tempo-30-Limit, nun wird dieses noch ausgeweitet.

Auch abzweigende Wohn- und Geschäftsstraßen sind von dem Tempolimit betroffen. Bisher galt dort theoretisch noch eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h. Im Zuge des Dieselfahrverbots, das am 1. Juli in Mainz in Kraft tritt (wir berichteten), gilt außerdem auf Parcusstraße und Kaiserstraße sowie auf der Rheinallee (Ecke Kaiser-Karl-Ring) und Rheinstraße (Ecke Holzhofstraße) ganztägig Tempo 30.

Die Kosten für die Beschilderung liegen bei rund 5000 Euro und fallen laut Stadt damit geringer aus als bei einer streckenbezogenen Beschilderung. (pk/df)

Logo