5 Schauspieler, die aus Mainz kommen

Wer ins Kino geht oder den Fernseher einschaltet, könnte auf bekannte Gesichter aus Mainz stoßen. Denn einige berühmte Schauspieler sind hier geboren.

5 Schauspieler, die aus Mainz kommen

Mainz ist nicht nur Drehort für Filme und Serien gewesen, auch ein paar bekannte Schauspieler stammen ursprünglich von hier. In Teil 1 haben wir Euch schon fünf von ihnen vorgestellt. Hier kommen fünf weitere.

Caroline Peters

Vielen Fernsehzuschauern dürfte Caroline Peters vor allem in ihrer Rolle als Kriminaloberkommissarin Sophie Haas bekannt sein. Von 2008 bis 2014 verkörperte Peters diese Figur in der ARD-Krimiserie „Mord mit Aussicht“. Doch auch im Kino war die gebürtige Mainzerin zu sehen, unter anderem im Sönke-Wortmann-Film „Der Vorname“. Heute gehört sie zum Ensemble des Wiener Burgtheaters, spielte unter anderem in Stücken wie „Die Orestie“ oder „Medea“. Geboren wurde Peters 1971 in Mainz, wo sie auch bis zu ihrem achten Lebensjahr aufwuchs.

Jonas Minthe

„Check Check“, „Die Pfefferkörner“, „Bettys Diagnose“, „In aller Freundschaft“ oder „Notruf Hafenkante“: Der gebürtige Mainzer Jonas Minthe spielte bislang vor allem in Serien mit. Auch am Theater war Minthe in mehreren Produktionen dabei, unter anderem in „Nathan der Weise“, „Die Welle“ und „Die drei Musketiere“. Wer ihn noch nicht gesehen hat, könnte ihn aber schon mal gehört haben: Denn der 30-Jährige hat auch bei mehreren Hörspiel-Produktionen mitgewirkt.

Stephan Käfer

Als Prinz Philipp zu Hohenfelden verdrehte er in der ARD-Vorabendserie „Verbotene Liebe“ einigen Frauen den Kopf. Stephan Käfer wurde 1975 in Mainz geboren, lebt nun aber abwechselnd in Köln, Hamburg, München und Berlin. Käfer war aber nicht nur in „Verbotene Liebe“ zu sehen. Er spielte auch in Serien wie „Unter uns“, „Ein Fall für Zwei“ und „SOKO Stuttgart“ mit.

Curt Goetz

Schauspieler, Schriftsteller, Regisseur: Curt Goetz, der 1888 in Mainz geboren wurde, hatte gleich mehrere Steckenpferde. Gefördert durch seinen Stiefvater gab er 1907 sein Bühnendebüt in Rostock. Es blieb aber nicht beim Theater, Goetz zog es zum Film. Als Drehbuchautor war er unter anderem bei Metro-Goldwyn-Mayer tätig. Sein erster Tonfilm „Napoleon ist an allem schuld“ kam 1938 raus - darin spielten er und seine Ehefrau Valérie von Martens die Hauptrollen. Sein letzter Film, „Hokuspokus“, erschien 1953. Goetz starb 1960 in der Schweiz. Eine Spur von ihm findet sich auch heute noch in Mainz: Nach ihm wurde eine Straße in Drais benannt.

Ferdy Mayne

Ferdinand Philip Mayer-Horcke alias Ferdy Mayne wurde 1916 in Mainz geboren. Der deutsch-britische Schauspieler ist vor allem durch seine Rolle in Roman Polanskis „Tanz der Vampire“ bekannt, der 1967 erschien. Mayne spielt darin Graf von Krolock. Er spielte aber auch schon an der Seite von Arnold Schwarzenegger in „Conan der Zerstörer“ oder mit Christopher Lambert in „Night Moves“. Mayne erkrankte in den 90er Jahren an Parkinson. Er starb 1998. (pk)

Logo