Fanszene aufgebracht: „Sagt das Spiel gegen Newcastle United ab!“

Weil der Staat Saudi-Arabien mehrheitlich Eigentümer des englischen Vereins Newcastle United ist, fordern Mainzer Fans nun die Absage eines geplanten Testspiels zwischen dem FSV und Newcastle. Am Samstag veröffentlichten sie einen offenen Brief.

Fanszene aufgebracht: „Sagt das Spiel gegen Newcastle United ab!“

Eigentlich soll der 1. FSV Mainz 05 während des Trainingslagers am 18. Juli zu einem Testspiel gegen den englischen Club Newcastle United antreten, doch dagegen regt sich immer mehr Widerstand unter den 05-Fans. Am Samstag veröffentlichte ein Zusammenschluss von aktiven Fans, die Supporters, einen offenen Brief. Darin wird die Absage des Testspiels gefordert.

Ende 2021 war Newcastle United vom saudischen Staatsfonds übernommen worden. Vorsitzender des Fonds ist der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman. Saudi-Arabien werden immer wieder Verstöße gegen die Meinungsfreiheit oder die Religionsfreiheit vorgeworfen. Laut der Menschenrechtsorganisation Amnesty International wurde die Todesstrafe in Saudi-Arabien allein im Jahr 2020 27 Mal vollstreckt. Zudem werden die Rechte von Frauen oder Homosexuellen massiv eingeschränkt.

Widerspruch zum Vereinsleitbild

In ihrem offenen Brief werfen die Supporters den Saudis vor, ihr Image über den Kauf des englischen Clubs Newcastle aufpolieren zu wollen. „Newcastle United ist also nicht nur ein Fußball-Club, sondern ein Vehikel zur Durchsetzung der Interessen eines Regimes, das die Menschenrechte mit Füßen tritt und dessen Politik den Werten und dem Leitbild von Mainz 05 diametral entgegensteht“, heißt es in der Veröffentlichung. In aufwändiger Arbeit hatte sich Mainz 05 in den vergangenen Jahren ein Leitbild selbst auferlegt, das sich gegen Ausgrenzung und Diskriminierung ausspricht. „Die Supporters Mainz tragen diese Werte uneingeschränkt mit. Das geplante Testspiel gegen Newcastle United im bevorstehenden Trainingslager nehmen wir zum Anlass, Mainz 05 an diese Werte seines Leitbildes zu erinnern“, heißt es weiter.

Das geplante Testspiel gegen Newcastle sei kein gutes Zeichen, so die Argumentation der Fans. „Von diesem Spiel geht das Signal aus, dass die Werte des Leitbildes nicht verbindlich sind, wenn es um die Wahl von Gegnern für Test- oder Freundschaftsspiele geht. Mit einem Spiel gegen Newcastle United bietet Mainz auch dem saudischen Regime aktiv eine Bühne und erkennt es damit mittelbar auch politisch an.“

Die abschließenden Worte der offenen Briefes: „Wir fordern Mainz 05 auf: Zeigt Haltung! Lest Euer Leitbild! Sagt das Spiel gegen Newcastle United ab!“

Logo