Real in Bretzenheim: Entscheidung wohl gefallen - wann wird es offiziell?

Einen langen Atem brauchen die Vertreter von Real und potenzielle Übernahme-Kandidaten, wenn es um den Standort in der Mainzer Haifa-Allee geht. Zwar gibt es einen eindeutigen Favoriten, doch die offzielle Entscheidung steht immer noch aus.

Real in Bretzenheim: Entscheidung wohl gefallen - wann wird es offiziell?

Streng geheim sind sie, die Verhandlungen um die Real-Filiale in der Mainzer Haifa-Allee. Zumindest von offizieller Seite dringt keine Information an die Öffentlichkeit, welche Supermarkt-Kette künftig in das Gutenberg-Center ziehen wird. Weder die gehandelten Anbieter Edeka, Globus und Kaufland auf der einen Seite noch Real auf der anderen lassen sich in die Karten schauen. Der Deal zwischen den Konkurrenten zieht sich deshalb schon so lange wie ein Kaugummi hin.

Wann fällt die Entscheidung?

Dabei scheint doch alles eigentlich schon gelaufen zu sein: Kaufland übernimmt nach dem Standort in Mombach nun auch noch den Markt in der Haifa-Allee. Dies ist zumindest auch immer öfter aus dem Umfeld des Markts im Gutenberg-Center zu hören. Auch die Dienstleistungsgesellschaft Verdi sieht auf mehrere Anfragen hin Kaufland als Übernahme Kandidat Nummer eins für den Real-Markt.

Doch konkrete Anfragen bei den Unternehmen selbst bringen stets nur ausweichende Antworten. Keinen Zweifel gibt es hingegen bei der Attraktivität der Filiale, wie ein Real-Sprecher bestätigt. „Der Standort in der Haifa-Allee ist ein sehr guter.“ Für den Markt in Bretzenheim werde wahrscheinlich eine Lösung gefunden. Doch wann kann man nun mit dieser Lösung beziehungsweise Entscheidung rechnen?

Wie der Real-Sprecher sagt, dauerten die Verhandlungen mit den Mitkonkurrenten bei manchen Standorten einfach länger. Doch früher oder später müsse es auch zu einer Entscheidung für den Mainzer Standort kommen. Denn spätestens Mitte 2022 sollen alle Real-Märkte abgewickelt sein und dann auf Mitkonkurrenten übergehen oder auch geschlossen werden. Für den Markt in Bretzenheim könne man wohl aber mit einer etwas früheren Entscheidung rechnen.

Logo