Aus für „Mein GenussReich“ in Finthen

Der Süßwarenladen „Mein GenussReich“ in Finthen wird Ende des Monats schließen. Wir haben mit Inhaberin Marielle Becker gesprochen.

Aus für „Mein GenussReich“ in Finthen

Seltene Produkte und nostalgisches Einkaufsflair: Im November 2018 eröffnete Marielle Becker den Süßwarenladen „Mein GenussReich“ Am Obstmarkt in Finthen. Seitdem war er unter anderem Anlaufstelle für Kunden mit Unverträglichkeiten und speziellen Ernährungsweisen.

So gab es etwa gluten- und laktosefreie sowie vegane Produkte, zudem „Köstlichkeiten aus besonderen Manufakturen“, darunter auch mehr als 20 Sorten Lakritze. „Wichtig war mir auch immer die Beratung und das besondere Flair“, so Becker. Der Kunde sollte sich wie in einem klassischen „Tante-Emma-Laden“ fühlen.

Doch jetzt verkündete die Inhaberin in einem Facebook-Post die Schließung des Ladens. Diese Entscheidung habe sich über längere Zeit entwickelt, erzählt sie gegenüber Merkurist. Die Corona-Krise sei nicht ausschlagend gewesen – auch wenn sie große Auswirkungen gehabt habe. „Viele Stammkunden sind trotzdem gekommen, aber mir ist schon ein Geschäft weggebrochen.“ So fielen beispielsweise Kongresse oder Firmenfeiern aus. Auch Risikogruppen hätten sich zurückgezogen.

Zu hohe Fixkosten

Der Hauptgrund für die Schließung seien aber die zu hohen Fixkosten gewesen. „Ich hätte es noch weiterführen können, aber perspektivisch hätte es nur Sinn ergeben, wenn ich das Ganze größer aufgezogen hätte.“ Dafür habe aber die Zeit gefehlt. Auch eine andere Idee habe sie wieder verworfen: Das Geschäft als reinen Onlineshop weiterzuführen. „Da würde mir einfach der Kundenkontakt fehlen.“

Die anstehende Schließung habe sie immer „noch nicht ganz realisiert“. Der 30. Mai soll der letzte Tag werden, eine Abschiedsfeier wird wegen Corona schwer möglich sein. „Ich hätte gerne ein ‘All-you-can-Nasch’ gemacht, aber das geht wahrscheinlich nicht.“ In den nächsten Wochen wolle sie sich vor allem mit kleinen Aufmerksamkeiten bei ihren Stammkunden bedanken, so Becker. In dem Abschiedspost auf Facebook schrieb sie: „Auf jeden Fall danke ich Euch jetzt schon dafür, dass Ihr mein GenussReich unterstützt und mitgetragen habt – denn nur mit Euch konnte es so toll werden.“

Doch die „GenussReich“-Idee sei mit der Schließung nicht am Ende. „Die Idee ist nicht gescheitert“, sagt Becker. Deshalb wolle sie eine spätere Neueröffnung an anderer Stelle nicht komplett ausschließen. „Ich finde das Konzept nach wie vor wunderbar. Es ist noch nicht ganz ad acta gelegt.“ (mm)

Logo