Finanzämter Mitte und Süd werden zusammengelegt

Fusion zum 1. Dezember

Finanzämter Mitte und Süd werden zusammengelegt

Die Finanzämter Mainz-Mitte und Mainz-Süd werden zum 1. Dezember 2018 zum Finanzamt Mainz fusionieren. Das gibt das rheinland-pfälzische Finanzministerium in einer Pressemitteilung bekannt.

Die örtliche Zuständigkeit des neuen Finanzamts Mainz wird ab Dezember ausschließlich die Stadt Mainz umfassen. Deshalb wird dann das Finanzamt Bingen-Alzey für die Gemeinde Budenheim und die Verbandsgemeinde Nieder-Olm zuständig sein. Für die Verbandsgemeinden Rhein-Selz und Bodenheim ist in Zukunft das Finanzamt Worms-Kirchheimbolanden zuständig.

Bürgernähe und Kundenorientierung würden bei der Zusammenführung der Mainzer Finanzämter besonders berücksichtigt, so die rheinland-pfälzische Finanzministerin Doris Ahnen. Bürger sollen ihre steuerlichen Angelegenheiten nach wie vor an bekannten Service-Center-Standorten erledigen können. Das gelte besonders für das in der Schillerstraße angesiedelte Service-Center des derzeitigen Finanzamts Mainz-Mitte: Der Standort könne auch künftig von allen Steuerbürgern genutzt werden, selbst wenn ein anderes Finanzamt für sie steuerlich zuständig sei.

Die Fusion der Mainzer Finanzämter ist die letzte Maßnahme der Strukturreform aus dem Jahr 2012. „Ziel der Reform ist es, den ländlichen Raum durch den Erhalt und den Zuwachs von Arbeitsplätzen bei den Menschen vor Ort zu stärken. Gleichzeitig erhalten wir damit auch die Funktions- und Leistungsfähigkeit der Steuerverwaltung, denn es werden größere Arbeitseinheiten geschaffen“, sagte Doris Ahnen.

Durch die Fusion verlagern sich auch die Zuständigkeiten der umliegenden Finanzämter: Statt wie bisher das Finanzamt Bad Kreuznach, ist bereits ab dem 1. März das Finanzamt Idar-Oberstein für die Stadt Kirn und die Verbandsgemeinde Kirn-Land verantwortlich. Bad Kreuznach übernimmt dafür die Verbandsgemeinden Sprendlingen-Gensingen und Wöllstein, die bisher dem Finanzamt Bingen-Alzey zugeordnet waren. Zum 1. Juli erweitert dann das Finanzamt Kaiserslautern seine örtliche Zuständigkeit um die Verbandsgemeinden Eisenberg, Rockenhausen und Winnweiler, die bisher dem Finanzamt Worms-Kirchheimbolanden zugeordnet waren.

Logo