Schlägerei in der Kaiserstraße

Beschuldigte drohen 44-Jährigen, „sie abzustechen“

Schlägerei in der Kaiserstraße

Am Dienstagnachmittag ist es in der Kaiserstraße zu einer Schlägerei zwischen zwei Gruppen gekommen. Das meldet die Polizei Mainz.

Zwei 44-jährige Männer hielten sich an der Brunnenanlage vor der Christuskirche auf. Als eine Gruppe aus zwei Männern und einer Frau ihren Hund im Wasser abkühlen wollte, begann ein Streit.

Daraufhin verließen die beiden Männer die Brunnenanlage in Richtung Hauptbahnhof. Als sie an einer Fußgängerampel warteten, erschien die Dreier-Gruppe und es kam erneut zum Streit. Einer der Männer aus der Dreier-Gruppe schlug einem der 44-Jährigen mit der Faust ins Gesicht.

Der Zweite wurde von einem anderen Mann aus der Gruppe mehrmals getreten und ebenfalls ins Gesicht geschlagen. Die Beschuldigten drohten, den 44-Jährigen „sie abzustechen“, wenn sie sich nochmal in der Kaiserstraße aufhielten.

Dann entfernte sich die Gruppe in Richtung Christuskirche. Beide Geschädigten erlitten leichte Verletzungen. Durch eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung konnten zwei der drei Beschuldigten gefunden werden. Alle Beteiligten erhielten einen Platzverweis für die Kaiserstraße.

Logo