Update: Mehrere Frauen am Donnerstag sexuell belästigt

Inzwischen meldeten drei Frauen der Polizei, dass sie begrapscht wurden

Update: Mehrere Frauen am Donnerstag sexuell belästigt

Eine junge Frau ist am Donnerstagmorgen am Münsterplatz sexuell belästigt worden. Das meldet die Polizei Mainz.

Am Münsterplatz näherte sich der 25-Jährigen ein Mann, sagte wirre Sachen und fasste sie am Oberkörper an. Die 25-jährige Frau stieg daraufhin um 7:56 Uhr in eine Straßenbahn der Linie 52 in Richtung Hechtsheim ein. Der Mann stieg ebenfalls in die Bahn, setzte sich neben sie und beleidigte sie auf sexueller Grundlage. Als die junge Frau ausstieg, umarmte der Mann sie erneut und griff ihr an die Brust.

Auf Bitte der 25-Jährigen schritt der Straßenbahnfahrer ein und hielt den Mann zurück. Der Unbekannte habe sich dann jedoch losgerissen und sei der Frau gefolgt. Sie konnte sich verstecken und informierte die Polizei. Der Täter soll einen dunklen Teint gehabt haben.

Update: Wie die Polizei am Freitagvormittag berichtet, haben sich noch zwei weitere Frauen gemeldet, die am Donnerstag sexuell belästigt wurden. So saß eine 55-Jährige um 06:52 Uhr auf dem vordersten Sitz in einem Bus der Linie 6, als sich kurz vor der Haltestelle Neubrunnenplatz ein Mann neben sie stellte und den Knopf zum Anhalten drückte. Als die Tür aufging, griff er ihr massiv an die Brust und sprang mit lauten Bemerkungen aus dem Bus.

Die 55-jährige Mainzerin war zunächst so geschockt, dass sie erst etwas später Anzeige erstattete. Der Mann soll etwa 20 bis 30 Jahre alt und circa 1,70 Meter groß sein. Er habe eine sehr schlanke Figur, einen sehr dunklen Teint und eine Undercut-Frisur. Zur Tatzeit trug er eine auffallende gelb-grüne Jacke die im Schulterbereich rot war.

Am Freitag habe sich inzwischen noch eine dritte Geschädigte telefonisch bei der Polizei gemeldet. Auch sie ist einem Mann mit dunklen Teint am Donnerstag begegnet und wurde begrapscht. Die Einzelheiten der Tat sind noch nicht bekannt, da die Anzeige erst noch aufgenommen wird, so die Polizei.

Bei den drei Vorfällen handelt es sich möglicherweise um den selben Täter. Zeugen, die zu einem der Vorfälle Hinweise geben können, wenden sich bitte an die Kriminalpolizei Mainz unter 06131 - 653633.

Merkurist