Riesen-Ärger vor Weihnachten: Deko von Tannen in Mainzer Innenstadt gestohlen

Eigentlich hätten sie ein bisschen den Glanz der Weihnacht in die Mainzer Innenstadt bringen sollen: Doch jetzt ist von vielen festlich geschmückten Weihnachtsbäumen einfach die Deko gestohlen worden. Die Händler sind empört.

Riesen-Ärger vor Weihnachten: Deko von Tannen in Mainzer Innenstadt gestohlen

Weihnachten das Fest der Diebe: In der Mainzer Altstadt ist von vielen der 30 aufgestellten Weihnachtsbäume die Dekoration gestohlen worden. Die Tannen hatte die „Interessengemeinschaft Mainzer City-Carré“ zusammen mit OB-Kandidat Nino Haase, der die Aktion mitorganisiert und -finanziert hat, zwischen Römerpassage und Höfchen aufstellen lassen, um dort für mehr Weihnachtsstimmung zu sorgen. Nun ist diese bei den ansässigen Händlern aber erst einmal dahin.

„Zustand einer Landeshauptstadt unwürdig“

„Das ist ganz schlimm und beschämend, dass so etwas mitten in der Stadt passiert“, sagt der City-Carré-Vorsitzende Dieter Grünewald gegenüber Merkurist. Nachdem die zirka drei Meter hohen Nordmanntannen Anfang Dezember von den Geschäftsleuten dekoriert wurden, seien bereits in der ersten Nacht Kugeln, Schleifen und Figuren einfach abgenommen und geklaut worden.

Die Ladeninhaber seien nun sehr enttäuscht, sagt Grünewald. Viele hätten jetzt keine Lust mehr gehabt, die Bäume noch einmal zu schmücken, zumal sie selbst für die Kosten aufkommen. Durch stärkere Kontrollen seitens des Ordnungsamts hätten die Diebstähle und Beschädigungen des Weihnachtsschmucks möglicherweise zum Teil verhindert werden können, meint Grünewald.

Insgesamt 3000 Euro habe es gekostet, die Bäume anzuschaffen. Das Ziel, mit der Aktion mehr Aufenthaltsqualität in der Innenstadt zu schaffen, sei nun vorerst in weite Ferne gerückt. Doch Grünewald will weiterhin dafür kämpfen, dass die Innenstadt wieder zu einem attraktiven Einkaufsstandort wird. Doch dafür müsse dringend etwas getan werden, sagt der City-Carré-Vorsitzende. Denn der aktuelle Zustand sei einer Landeshauptstadt nicht würdig. „Die Stadtverwaltung muss die erforderlichen Voraussetzungen für eine Aufwertung und Belebung schaffen und die vielen Mängel beseitigen.“ Und das betreffe vor allem auch die (Verkehrs-) Sicherheit und Sauberkeit in den Fußgängerzonen.

Logo