100 Schaulustige beobachten Angriff auf Polizisten

Mit Gehhilfe bedroht und bespuckt

100 Schaulustige beobachten Angriff auf Polizisten

Auf dem Bahnhofsvorplatz haben am Dienstag zwei Personen sowohl Polizisten als auch Mitarbeiter des Ordnungsamts bedroht und angegriffen. Dabei wurden zwei Beamte leicht verletzt. Wie die Polizei mitteilt, versammelten sich währenddessen 100 Schaulustige am Bahnhof und beobachteten oder filmten die Tat.

Demnach attackierten eine 37-jährige Frau und ihr 32-jähriger Begleiter Ordnungsamt-Mitarbeiter bei einer Kontrolle um 18:30 Uhr. Die Frau habe eine Gehhilfe bedrohend über ihrem Kopf geschwungen, die die Mitarbeiter ihr abnahmen. Daraufhin habe die Frau nach ihnen getreten, sodass die Mitarbeiter sie zu Boden bringen mussten. Als ihr 32-jähriger Begleiter versuchte habe, die Mitarbeiter des Ordnungsamtes mit der Faust zu schlagen, hielten sie auch ihn auf dem Boden fest.

Die Polizisten, die zur Unterstützung hinzugerufen wurden, nahmen Anzeige gegen den Mann und die Frau auf und verwiesen sie anschließend des Platzes. Dem gingen die beiden jedoch nicht nach und beleidigten die Beamten massiv. Als die Polizei sie in Gewahrsam nehmen wollte, habe die Frau um sich gespuckt und dabei eine Beamtin an der Kleidung getroffen. Ein weiterer Polizist sei durch einen Tritt ans Schienbein leicht verletzt worden. Daraufhin leiteten die Beamten ein Strafverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung ein.

Laut Polizei wurde der Einsatz von etwa 100 Schaulustigen beobachtet. Zusätzlich filmten zwei Personen die Tat. Da sie ankündigten, die Aufnahmen ins Internet zu stellen, wurden die Mobiltelefone sichergestellt, da dies laut Polizei eine Straftat ist.

Logo