Zahl der arbeitslosen Mainzer im Januar gestiegen

Anstieg saisonbedingt

Zahl der arbeitslosen Mainzer im Januar gestiegen

Die Zahl der Arbeitslosen in Mainz ist im Januar gestiegen. Gegenüber dem Dezember 2018 stieg die Zahl der Beschäftigungslosen um 481 auf insgesamt 16.471 Personen. Das meldet die Agentur für Arbeit in Mainz.

Grund dafür ist vor allem die sogenannte Winterarbeitslosigkeit. Bei Unternehmen wie Gärtnereien, auf dem Bau und in der Landwirtschaft ruht die Arbeit in den Wintermonaten, weshalb es hier häufig zu Entlassungen kommt. Zusätzlich dazu laufen befristete Verträge oft am Ende des Jahres aus und werden nicht verlängert.

Besonders Männer sind im Januar von der Arbeitslosigkeit betroffen, da sie im Gegensatz zu den Frauen häufiger in den Berufsfeldern Bau und Landwirtschaft tätig sind. Trotz des Anstiegs besteht laut Marion Hesse, Stellvertretende Vorsitzende der Geschäftsführung der Mainzer Arbeitsagentur, kein Grund zur Sorge: „Gestützt von einer robusten Konjunktur ist der Arbeitsmarkt weiterhin in einer guten Verfassung.“

Insgesamt liegt die Zahl der Mainzer Arbeitslosen im Januar 2019 unter den Werten aus dem Vorjahr. Auch im Vergleich zum Durchschnitt der letzten fünf Jahre fielen die Zahlen in diesem Jahr geringer aus.

(mm)

Logo