Sandro Schwarz: So emotional verabschiedet er sich aus Mainz

Seit Sonntag ist Sandro Schwarz nicht mehr Trainer beim FSV Mainz 05. Nun hat sich der 41-Jährige mit einem emotionalen Statement von den Mainzer Fans verabschiedet.

Sandro Schwarz: So emotional verabschiedet er sich aus Mainz

Neun Jahre als Spieler und sechseinhalb Jahre als Trainer - Sandro Schwarz hat einen Großteil seiner sportlichen Karriere beim FSV Mainz 05 verbracht. Die 05er und Schwarz kamen am Sonntagmittag „einvernehmlich“ zu der Einsicht, dass eine weitere Zusammenarbeit keinen Sinn ergebe (wir berichteten). Am Montagnachmittag veröffentlichte Mainz 05 nun ein Statement, in dem sich Schwarz emotional von den Mainzer Fans verabschiedet.

Darin heißt es: „Mainz 05 ist mein Heimatverein, mein Herzensverein. Hier bin ich als Fußballer groß geworden, hier bin ich Bundesligatrainer geworden - in der Stadt in der ich geboren bin und beim Verein, von dem ich von klein auf Fan war.“ Die vergangenen sechs Jahre beim FSV seien, so Schwarz, eine intensive Zeit gewesen.

„Ein Schritt, der nicht leichtgefallen ist und wehtut.“ - Sandro Schwarz

Zu den Mainzer Fans sagt Schwarz: „Gemeinsam mit Euch haben wir viele Schlachten geschlagen, Täler durchschritten und Siege gefeiert - oft dann, wenn uns keiner mehr auf der Rechnung hatte.“ Man habe nun gemeinsam entschieden, dass eine Trennung notwendig sei. „Ein Schritt, der nicht leichtgefallen ist und wehtut.“

Schwarz weiter: „Ich bin traurig, aber ich möchte Euch, der 05-Familie, Danke sagen - danke für das Vertrauen, danke für den gemeinsamen Weg, auf dem wir viel erlebt und viel gelernt haben.“ Abschließend sagt Schwarz: „Ich wünsche dem Verein und auch Euch persönlich alles, alles Gute. Mainz wird immer meine Heimat und in meinem Herzen bleiben.“ (df)

Logo