Discounter „Action“ bald auch in Mainz?

Niedrige Preise und ein 6000 Artikel umfassendes Sortiment: Das bietet der Discounter „Action“. Im Rhein-Main-Gebiet ist das niederländische Unternehmen bereits mit Filialen in Frankfurt, Wiesbaden und Oppenheim vertreten.

Discounter „Action“ bald auch in Mainz?

Günstigste Preise und mehr als 100 neue Produkte pro Woche sollen laut Eigenauskunft von „Action“ den Erfolg des Non-Food-Discounters ausmachen. Das Sortiment umfasst unter anderem Haushaltswaren, Spielzeug, Dekorationsartikel sowie Mode, Werkzeug und Reinigungsmittel. Seit 2009 ist das niederländische Unternehmen auch in Deutschland vertreten.

Bundesweit betreibt Action mehr als 250 Filialen. Zu den Standorten der Marktkette gehören auch einige Städte im Rhein-Main-Gebiet. Mainz zählt bisher aber noch nicht dazu. Mainzer, die bei Action einkaufen wollen, können das am schnellsten in Wiesbaden oder Oppenheim tun. Dort gibt es jeweils einen Markt des Unternehmens.

Mainz bald dran?

Doch wird es demnächst eine Filiale in Mainz geben? Das scheint zumindest nach Auskunft von Action Deutschland nicht unwahrscheinlich. Laut Action-Marketing & Communications Coordinator Kim Radak gibt es zwar derzeit keine konkreten Pläne, „aber das heißt nicht, dass wir es ausschließen, in der nächsten Zeit eine Filiale in Mainz zu eröffnen“.

Action expandiere weiterhin stark und so sei eine Eröffnung in Mainz natürlich jederzeit möglich, so Radak. Die Action-Expansionsabteilung sei derzeit in ganz Deutschland auf der Suche. Dass es in Mainz noch keinen Laden gibt, könne verschiedene Gründe haben. „Am wahrscheinlichsten ist es, dass wir noch keinen geeigneten Standort gefunden haben“, sagt Radak.

Mainzer Altstadt fällt als Standort weg

Um als Action-Standort infrage zu kommen, müssen Städte bestimmte Kriterien erfüllen. Mainz hätte auch hier gute Chancen, bald eine Filiale des Discounters zu bekommen. Wie Radak sagt, sei Action auf der Suche nach Standorten mit einem Einzugsgebiet von mindestens 30.000 Haushalten, Ladenflächen ab 600 Qudratmetern sowie einem guten Handelsumfeld und zahlreichen Parkmöglichkeiten.

Die Mainzer Altstadt scheint als Standort für eine Filiale aber definitiv nicht infrage zu kommen. „Aufgrund unserer Doppeldecker-Trucks, die etwas größer als gewöhnliche Lkw sind, sind auch die Zufahrtswege und Anlieferungsmöglichkeiten entscheidend für uns.“

Logo