Fünf Fakten über Ebersheim

Ganz im Süden ist auch noch Mainz - nämlich Ebersheim. Wir stellen Euch fünf Fakten vor, die nur Ebersheimer kennen.

Fünf Fakten über Ebersheim

In welchem Sport können die Ebersheimer sich als Weltmeister bezeichnen? Und welches Event sollte man in Ebersheim bloß nicht verpassen? Wir verraten es Euch, in unseren fünf Fakten über Mainz-Ebersheim.

Der entlegenste Stadtteil

Von allen 15 Stadtteilen der Stadt Mainz ist Ebersheim der entlegenste. Obwohl Ebersheim bereits seit 50 Jahren zu Mainz gehört, sieht man auch heute noch die ländliche Prägung des Stadtteils. Das zeigt sich vor allem in den vielen Bauernhöfen und Weingütern.

Der höchste Punkt der Stadt

Ebersheim ist nicht nur der entlegenste Stadtteil von Mainz, er ist auch der höchstgelegene. Ebersheim liegt 245 Meter über dem Meeresspiegel. Zum Vergleich: Die Mainzer Neustadt beispielsweise liegt lediglich 87 Meter über dem Meeresspiegel.

Bier und Wein

Hüttberg, Sand und Weinkeller - in Ebersheim wird seit dem Jahr 773 Wein angebaut. Seit 1980 gibt es in Ebersheim sogar den sogenannten Weinbrunnen. Doch nicht nur das, es gibt auch Ebersheimer Bier. Seit 2007 braut die Ebersheimer Familie Karl das „Rheinhessenbräu“ - nach deutschem Reinheitsgebot von 1516.

Weinwanderung an Pfingsten

Eines der Ebersheimer Jahreshighlights findet jedes Jahr an Pfingsten statt: die Ebersheimer Weinwanderung. Bei der Wanderung 2019 schenkten 13 örtliche Winzer über eine Strecke von sieben Kilometern den Besuchern ihren Wein ein. Und das vor der traumhaften Kulisse einer Hügellandschaft mit Blick auf die angrenzenden Ortschaften.

Weltmeisterinnen

Sechsmal wurden die Mainzer Kunstrad-Fahrerinnen Katrin Schultheis und Sandra Sprinkmeier Weltmeisterinnen im Zweier-Kunstradfahren. Dazu kommen vier deutsche Meisterschaften für das Duo. Ebersheim ist somit der Hotspot der deutschen Kunstrad-Szene. Seit 2014 genießen die beiden Super-Kunstradlerinnen ihren sportlichen Ruhestand. (df)

Logo