So sah Mainz früher aus

Von Ende des 19. bis ins 20. Jahrhundert: Wir zeigen Euch, wie Mainz früher einmal aussah. Dieses Mal mit einem Schwerpunkt - dem Zoll- und Binnenhafen.

So sah Mainz früher aus

Über 2000 Jahre ist die Stadt Mainz schon alt - und gehört damit zu den ältesten Städten in Deutschland. Mehr als 2000 Jahre, in denen viel passiert und vieles auf Bildern festgehalten worden ist - die wir Euch nicht vorenthalten wollen.

Als erstes nehmen wir Euch mit ins Jahr 1902. Das Foto zeigt den Zoll- und Binnenhafen Anfang des 20. Jahrhunderts. Im Hintergrund ist das Kurfürstliche Schloss zu sehen, das bis zur Eröffnung des Zoll- und Binnenhafens teilweise als Lagerhaus diente.

Eingeweiht wurde der Hafen schließlich am 6. Juni 1887. Damals feierten die Mainzer Bürger gemeinsam am Rheinufer.

Mitte des 19. Jahrhunderts sah die Be- und Entladung von Schiffen noch so aus:

Mehr zur Geschichte des Hafenareals und weitere Fotos haben wir in diesem Artikel zusammengefasst.

Das nächste Foto zeigt den Bahnhofsplatz vor mehr als 100 Jahren. Das Bild entstand im Jahr 1919, deutlich zu sehen ist das Bahnhof-Hotel. Auch Kutschen waren damals noch in der Innenstadt unterwegs.

Wann genau unser letztes Foto entstanden ist, ist nicht klar. Entdeckt hat es Merkurist-Leser Reiner in der Holzhofstraße. Es zeigt den Gutenbergplatz und den Mainzer Dom. Rechts unten ist zudem das Gebäude zu sehen, in dem sich heute das Restaurant „Stadtbalkon“ befindet. Früher gab es hier Speisen aus China.

Weitere Bilder findet Ihr zum Beispiel in Teil sieben und acht. Habt Ihr noch Fotos von Mainz, zum Beispiel aus den 70er, 80er oder 90er Jahren? Postet sie unter diesen Artikel! (pk)

Logo