Leiche in Laubenheim: Todesursache steht fest

Ergebnis der Obduktion liegt vor

Leiche in Laubenheim: Todesursache steht fest

Nachdem in Laubenheim am vergangenen Donnerstag die Leiche eines Mannes gefunden worden war, steht jetzt die Todesursache fest. Auf Anfrage teilt die Leitende Oberstaatsanwältin der Staatsanwaltschaft Mainz, Andrea Keller, nun mit, dass die Obduktion des Leichnams am Montag durchgeführt wurde.

Bei dem Toten handelt es sich um einen 62-jährigen Lkw-Fahrer. Laut vorläufigem Obduktionsprotokoll war ein schweres offenes Schädel-Hirn-Trauma mit begleitendem Blutverlust die Todesursache, erklärt Keller. „Es wird nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen von einem Sturz des Verstorbenen aus der Fahrerkabine seines Lkws ausgegangen.“ Die Sturzursache sei anatomisch noch unklar. Um dies zu klären seien Anschlussgutachten in Auftrag gegeben worden.

Wie Keller sagt, sei der 62-Jährige von einem Arbeitskollegen aufgefunden worden, der nach ihm suchte, nachdem der Verstorbene zu einer Verabredung nicht erschienen war. Am vergangenen Donnerstag hatte der Rettungsdienst die Polizei gegen 18:45 Uhr zunächst über einen bewusstlosen Mann informiert, der im Bereich des Dammwegs aufgefunden wurde.

Als schließlich die ersten Polizisten vor Ort eintrafen, war der 62-Jährige bereits gestorben. Wegen der Auffindesituation und der damals noch unklaren Todesursache hatte die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen.

Logo